Häufig gestellte Fragen zu Marantec

FAQ Marantec Drehtorantriebe

Welche Vorteile bietet das neue Marantec EOS?

Das neue EOS ist ein System für alle Arten von Marantec Antrieben . Mit dem neuen EOS lassen sich Torantriebe jetzt noch einfacher und vor allem intuitiv programmieren.

Intuitive Programmierung:
Ein modernes LC-Display ersetzt das lange Jahre eingesetzte LED-Karussell. Die Bedientasten +/- und P wurden beibehalten. Über diese lassen sich wie gewohnt alle Funktionen ansteuern und ausgewählte Werte speichern. Den unterschiedlichen Antriebsfunktionen wurden Symbole zugeordnet, die sich auf dem LC-Display eindeutig ablesen lassen. Durch die plakative Darstellung von Steuerungsebenen, Funktionsmenüs und Funktionswerten kann der Anwender ganz intuitiv die gewünschten, individuellen Einstellungen vornehmen. Die Schnellprogrammierung in nur drei Schritten (Auf/Zu/Funk) wurde natürlich beibehalten und lässt sich mittels des LC-Displays noch schneller realisieren.

Eine für alle:
Alle neuen Marantec-Antriebssysteme, Garagentor-, Außentor- und Industrietorantriebe, lassen sich mit dem neuen EOS und dem LC-Display absolut einheitlich programmieren. Dabei befinden sich gleiche Funktionen immer an den gleichen Stellen; zudem werden nur die Funktionen angezeigt, die das jeweilige Antriebs-system auch zur Verfügung stellt. Für den Monteur heißt das: einmal gelernt lässt sich EOS auf alle Torantriebe anwenden. Es müssen keine unterschiedlichen Systeme mehr gelernt werden. Und, Antriebssysteme, die nicht so häufig eingebaut werden, sind mit dem neuen EOS jetzt auch kein Problem mehr.

Zuletzt aktualisiert am 2012-08-26 von Daniel Scheurich.

FAQ Marantec Garagentorantriebe

Ich benötige eine Bedienungsanleitung für meinen Marantec Antrieb.

Ihr Onlineshop für Marantec Torantriebe hilft Ihnen umfassend. Klicken Sie hier für alle Marantec Bedienungsanleitungen. Auch Montagehinweise und Wartungstipps sind dort zu finden.

Zuletzt aktualisiert am 2012-03-03 von Daniel Scheurich.

Wo finde ich Torantriebe von Marantec?

Selbstverständlich bei Ihrem Fachhändler und im Onlineshop für Marantec Torantriebe.

Zuletzt aktualisiert am 2012-01-31 von Daniel Scheurich.

Wie funktioniert ein Torantrieb?

Der Motor:
Um ein Garagentor ohne Muskelkraft zu öffnen, muß ein Motor her. Dieser wird, damit er möglichst wenig stört, innerhalb der Garage an der Decke befestigt. Der Motor ist der eigentliche Antrieb, bei Garagentor-Antrieben auch Antriebskopf genannt. Der Motor muss ausreichend kräftig sein um das Tor sicher zwischen den Endstellungen zu bewegen. Mehr Kraft ist darüber hinaus nicht erforderlich.
          
Die Schiene:
Der Antrieb bewegt in einer Schiene eine Rollenkette, einen Zahnriemen oder eine Kunststoff-Gliederkette.
          
Der Schlitten:
Mit der Rollenkette, dem Zahnriemen oder der Kunststoff-Gliederkette fest verbunden ist der Schlitten, der damit vom Antrieb in der Schiene hin- und hergefahren werden kann.
          
Der Beschlag:
Das Garagentor wird nun noch mit einem geeigneten Verbindungselement, Beschlag genannt, mit dem Schlitten verbunden. Für verschiedene Tortypen sind verschiedenartige Beschläge erforderlich.

Der vorhandene Schließmechanismus des Garagentores wird deaktiviert, denn ein mechanisch verschlossenes Tor kann der Antrieb nicht öffnen. Der Antrieb hält jetzt das Tor fest verschlossen.   

Ab jetzt mit Comfort:
Geöffnet oder geschlossen wird das Tor jetzt mit einem Handsender, der über Funk einen per Tastendruck gegebenen Befehl an den Antrieb übermittelt. Dazu ist im Antriebskopf ein Funkempfänger integriert, der die Funkbefehle der Handsender empfängt. Damit der Handsender auch nur das eigene Tor und nicht das des Nachbarn öffnet, sind die Funkbefehle individuell kodiert.

Zuletzt aktualisiert am 2012-01-31 von Daniel Scheurich.