Ekey home AF und Ekey home: Meine Finger werden schlecht erkannt. Was kann ich tun?

Damit Sie Ihr ekey Produkt optimal nutzen können, beachten Sie bitte unsere Tipps & Tricks:

Feuchte oder nasse Finger (nach Sport, Regen oder Anstrengung)
Allzu feuchte Finger können vom thermischen Zeilensensor nicht erkannt werden, da Wasser ein Isolator ist.
Lösung: Den Finger trockenreiben (zum Beispiel an der Kleidung), dann den Finger „nachfetten“, in dem
Sie Ihn kurz am Stirnansatz über die Stirn ziehen.

Trockene Finger (nach Garten- oder Bauarbeiten)
Trockene oder spröde Finger haben eine andere Beschaffenheit, so dass sie schlechter erkannt werden.
Lösung: Den Finger „nachfetten“, in dem Sie ihn über die Stirn ziehen; bzw. Druck beim Bedienen
erhöhenoder verändern.

Erkennungsleistung variiert mit den Umgebungsbedingungen
Sollte die Erkennungsleistung mit den Umgebungsbedingungen (Sonnenschein, Nacht, Frühling, Herbst …) variieren, so kann die Erkennung optimiert werden, indem der Finger mehrmals mindestens einmal unter den jeweils verschiedenen Bedingungen zusätzlich aufgenommen wird (d.h. mehrere Referenztemplates für diesen Finger hinterlegt werden.)

 

Übermäßige Sonneneinstrahlung
Der Fingerscanner kann bei übermäßiger Sonneneinstrahlung (reflektierende Flächen in der Nähe) Probleme haben.
Lösung: Kurz mit Hand oder Körper einen Schatten bilden (1 Sekunde). Dann den beschatteten Fingerscanner betätigen.

Probleme mit dem Motorschloss
Bei einer Neuinstallation kann es vorkommen, dass ein Motorschloss nicht öffnet.
Test: Scanner mit Steuereinheit verbinden und separat testen. Danach das Motorschloss ebenso getrennt prüfen. Anschließend beides zusammen anschließen und kontrollieren.

Diese Hinweise dienen der besseren Bedienbarkeit in Grenzbereichen. In der Regel ist das Einlernen einfach und die
Handhabung unkompliziert. Sollten Sie mit diesen Hinweisen keine Lösung erzielen, kontaktieren Sie uns bitte per E-mail.

Zuletzt aktualisiert am 2012-01-15 von Daniel Scheurich.

Zurück

Einen Kommentar schreiben