Glossar Sommer

A

Automatischer Zulauf

Tor schließt nach einer eingestellten Offenhaltezeit automatisch. Das Tor lässt sich nur mit einem Befehl über einen Taster oder Handsender öffnen, aber nicht schließen. Beim Öffnen lässt sich das Tor nicht über einen Befehl
stoppen. Der Automatische Zulauf wird bei Erreichen der Endlage Tor AUF aktiviert, von diesem Moment an läuft die eingestellte Offenhaltezeit ab. Wird beim automatischen Schließen des Tores erneut ein Befehl gegeben, öffnet das Tor komplett. Ein Befehl während der Offenhaltezeit, startet diese wieder von vorne.

H

Hinderniserkennung

Trifft der Torflügel beim Öffnen oder Schließen auf ein Hindernis, so wird das erkannt. Je nach Bewegungsrichtung und Einstellungen der DIP-Schalter reagiert der Torflügel unterschiedlich. Die nächste Bewegungsrichtung nach einem erkannten Hindernis ist immer weg von diesem.

K

Krafttoleranz

Die Krafttoleranz am Torantrieb muss so gering eingestellt sein, dass die Schließkraft eine Verletzungsgefahr ausschließt.

S

Sommer- und Winterbetrieb

Witterungsunterschiede zwischen Sommer und Winter bewirken, dass der Antrieb unterschiedliche Kräfte für das Öffnen oder Schließen des Tores benötigt. Sollte sich das Tor nicht öffnen oder schließen, Steuerungsreset
und neuen Lernlauf durchführen. Durch Temperaturunterschiede von Winter zu Sommer, können die Torflügel
andere Endlagen haben, durch Nachstellen der Endschalter ausgleichen.

Steuerungsreset

Der Steuerungsreset löscht alle eingelernten Werte (z.B. Kraftwerte: Benötigte Kraft des Antriebes, um das Tor zu öffnen oder zu schließen, Schließverzögerung).