Ist Kork für Fußbodenheizung geeignet?

 

Ob ein Bodenbelag für eine Fußbodenheizung geeignet ist, hängt von dem Wärmedurchlass-widerstand, der nicht über 0,17 m²K/W betragen sollte, ab. Ein Korkparkett mit 4mm Stärke hat gerade einmal ca. 0,05 m²K/W und bietet sich gerade für eine Warmwasser-Fußbodenheizung an. Selbst Kork-Fertigparkett ist mit ca. 0,11 m²K/W noch sehr gut für eine Warmwasser-Fußbodenheizung geeignet. Es ist allerdings für eine gute Wärmeübertragung zwischen Heizestrich und Bodenbelag notwendig, den Untergrund entsprechend eben zu gestalten.

 

Beide Korkbodenbelagsarten können allerdings nicht auf Elektrofußbodenheizung verlegt werden. Hier wird die Oberflächentemperatur von 28° beim Heizestrich häufig überschritten. Während der Heizperiode empfehlen wir die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, da im Raum ein Gefälle der Luftfeuchtigkeit zum Boden vorliegt.


Zuletzt aktualisiert am 2012-01-13 von Daniel Scheurich.

Zurück

Einen Kommentar schreiben