Glossar Alulux

A

Abdeckkappen, Abdeckknöpfe

Kunststoffabdeckkappen (10 mm und 13 mm), zur Abdeckung von Bohrlöchern und Blindbohrungen.

Abrollsicherung

Die serienmäßige Abrollsicherung schaltet die Toranlage im Falle eines zu schnellen Abrollens des Torpanzers bei Defekten elektrisch ab und bringt die Stahlwelle, auf die der Torpanzer gewickelt ist, mechanisch zum Stillstand. Das Alulux-Garagentorsystem Resident wird nach DIN EN 13241-1 gefertigt und ist somit serienmäßig ab Werk mit einer Abrollsicherung ausgestattet. 

Abrollsicherung AS 4 (TIMMER TA-0-RD/Z)

Technische Daten
max. Drehmoment: Nm 145
max. Fangmoment: Nm 365
Betriebsdrehzahl: 22 min -¹
Ansprechdrehzahl: 32 min -¹
Anzugsmoment: Nm 8,0
BG Prüfbescheinigung: Nr. 02171
Stückgewicht: 1,5 kg

Abschaltautomatik

Sobald der Lauf eines Alulux Deckenlauftores Detolux behindert wird, sorgt die im Antrieb integrierte Abschaltautomatik dafür, den weiteren Lauf zu stoppen und umzukehren. Das Garagentor fährt wieder nach oben.

Absturzsicherung

Gegen Abstürze und unkontrollierte, nicht ausgeglichene Bewegungen ist das Detolux-Garagentor gesichert. Sobald die Kraft an der Hauptschließkante mehr als 15 kg erreicht, tritt die Absturzsicherung in Kraft und unterbindet Gefahren durch die beidseitigen Sicherheitsfederpakete. Das Alulux-Garagentorsystem Resident wird nach der DIN EN 13241-1 gefertigt und ist somit serienmäßig ab Werk mit einer Abrollsicherung ausgestattet, vergleichbar mit einer Absturzsicherung.

Abweisbleche

Bei nicht arretierten als auch arretierten Rollladenpanzern verhindern Abweisbleche ein seitliches Verschieben des Rollladenpanzers beim Auf- bzw. Abwickeln. Wellendurchmesser (Stanzloch) bestimmen die Variation des Abweisbleches. Das Abweisblech wird  an den dafür vorgesehenen Schraubkanälen in der Blendkappe befestigt.

Adapterprofil

Rollladen-Aufsatzkästen werden beim Tandema-Markensystem durch ein Adapterprofil direkt mit dem jeweiligen Fenster verbunden. Die Kästen werden praktisch auf das Fenster aufgesetzt, bevor sie inklusive des kompletten aufgesetzten Rollladenkastens eingebaut werden.

Alulux

Die Alulux Beckhoff GmbH & Co. KG ist weltweit einer der führenden Hersteller von rollgeformten Aluminium-Rollladenprofilen und Aluminium-Garagentorprofilen. Alulux beliefert die Eigenkonfektionäre mit Systemware und produziert auch montagefertige Marken-Rollladensysteme und Marken-Garagentorsysteme. Der Vertrieb und die Montage erfolgen weltweit über ein gut organisiertes Netz von geschulten Alulux-Fachbetrieben.

Aluminium

Rohstoff Aluminium. Wer dem Rohstoff seiner Produkte eine so hohe Bedeutung zuschreibt, muss schon eine ganz besondere Beziehung zu ihm haben. Bei Alulux dreht sich fast alles um den hochwertigen, edlen und anspruchsvollen Werkstoff Aluminium. Und es versteht sich gar nicht von selbst, dass ein Unternehmen ausschließlich Aluminium bester Güte verarbeitet.

Aluminium-Garagentore

Alulux produziert drei Systeme (Resident, Detolux, Vertico) der motorisch angetriebene Aluminium-Garagentore in mehreren Profil-Ausführungsvarianten für den privaten und den gewerblichen Bereich. Aluminium-Garagentore sind echte Maßanfertigungen und bestechen durch alle Vorteile der Aluminiumbauweise. Die Qualitätsmarken Resident, Detolux und Vertico sind dank ihres geringes Gewichts leicht zu bedienen und trotzdem außergewöhnlich robust. In der Handhabung sind sie als Rolltor oder Deckenlauftor einem schwergängigen Schwingtor überlegen. Sie sind zudem rostfrei, und die Oberfläche der Alutorprofile ist zusätzlich mit einer überlegenen Dickschicht-Einbrennlackierung versehen. Ein Nachstreichen ist nie nötig. Die Aluminiumtore werden exakt und Millimeter genau benötigt individuell Kundenmaß gefertigt. Durch den Wegfall von Normgrößen entstehen eine maximale Flexibilität bei der Neubauplanung und eine maximale Passgenauigkeit auch bei der Nach- oder Umrüstung.

Aluminium-Kastenrolltore

Bei Aluminium-Kastenrolltoren der Marke Resident befindet sich das Tor in aufgerolltem Zustand in einem geschlossenen Aluminium-Kasten. Durch diese Konstruktion bleibt der gesamte Deckenbereich frei und kann für die Lagerung genutzt werden. Zahlreiche Luxus- und Komfortausstattungen sind serienmäßig.

Aluminium-Profil, Aluprofil

Aluminium-Profile für Rollläden gibt es in rollgeformter und in stranggepresster Variante. Zertifizierte Sicherheits-Rollladenprofile mit hoher Flächenstabilität durch stranggepresstes Vollmaterial sind zum Beispiel die Profile CD 40 und CD 70.

Aluminium-Rollladen

In Sachen Haltbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Funktionalität sind Aluminium-Rollladen (Aluminium-Rolladen) ungeschlagen. Die Präzision und Langlebigkeit der Aluminium-Rollläden lassen sich mit Holz nicht realisieren, schon gar nicht zu einem vernünftigen Preis. Bei den Aluminium-Rollladenprofilen können Sie unter18 verschiedenen Standardfarben auswählen. Die lackierte Oberfläche ist lichtecht und muss garantiert nie mehr nachgestrichen werden. Aluminium ist das optimale Metall für Bauprodukte, die täglich der Witterung ausgesetzt sind, die zudem leicht, aber trotzdem von hoher Festigkeit sein müssen. Alulux ist weltweit einer der führenden Hersteller von rollgeformten Aluminium-Rollladenprofilen und Aluminium-Garagentorprofilen. Alulux beliefert die Eigenkonfektionäre mit Systemware und produziert auch montagefertige Marken-Rollladensysteme und Marken-Garagentorsysteme.

Aluminium-Vorbaurollläden

Dieses System wird nachträglich bei bestehenden Gebäuden eingesetzt. Hier wird der Rollladen mit einem sogenannten Vorbaukasten am Fenster, an der Tür oder an der Fassade des Hauses befestigt. Der Kasten kann 4-eckig (90-Grad), 5-eckig (45-Grad abgeschrägt) oder als Rundelement gefertigt werden.
Der Vorbaurollladen aus Aluminium bietet zahlreiche Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Sturzkasten-Rollladen (siehe Aluminium-Rollladen). Bei Vorbaurollladen entstehen vor allem keine Wärme- und Kältebrücken. Eine spürbare Energieeinsparung ist die Folge. Mit zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten bei der Auswahl der Kastenformen und Rollladenfarben sind Vorbaurollläden zudem eine echte optische Bereicherung der Außenansicht bei jedem Haus. Eine große Vielfalt an Sonderausstattungen von der Sicherheitsausrüstung für präventiven Einbruchsschutz über Zeitschaltuhr und Funkfernbedienung bis zum Insektenschutz machen den Komfort komplett. Erhältlich sind die Marken Varimaxx, Proterma, Vivendo, Formado, Partico, Garant und Tandema (siehe auch „Energieeinsparung“).

Aluminiumgaragen

Übliche Garagentore sind in der Regel schwer zu bedienen und halten den Witterungsbedingungen nur über einen begrenzten Zeitraum stand. Aluminiumgaragen hingegen bestechen durch ihre Robustheit und Langlebigkeit. Der hohe Bedienkomfort sowie die beeindruckende Oberflächenoptik sind weitere Vorzüge der Aluminiumgaragen. Einen Überblick über unsere Aluminium-Garagentore finden Sie unter: Aluminium-Garagentorsysteme von Alulux.

Aluminiumrollladen

Aluminiumrollladen sind wahre Multitalente und schützen auf vielfältige Art und Weise. Neben Kälte- und Wärmeschutz bieten Aluminiumrollladen einen erhöhten Einbruchschutz, sowie Schutz vor äußeren Witterungseinflüssen. Lärm wird durch Aluminiumrollladen aktiv gedämpft, und Ihr Hausinneres von unerwünschten Einblicken in Ihre Privatsphäre geschützt. Ein weiteres interessantes Kriterium der Aluminiumrollladen ist die Langlebigkeit. Aluminium ist das optimale Metall für Bauprodukte, die täglich der Witterung ausgesetzt sind, die zudem leicht, aber trotzdem von hoher Festigkeit sein müssen. Informieren Sie sich über unsere Aluminiumrollladen Produktlinien.

Anfangsstab

Der Antrieb und das sichtbare Tor werden durch den Anfangsstab (erster Stab des sogenannten Rollpanzers) aus stranggepresstem Aluminium sicher verbunden. 

Anrollsystem

Das Anrollsystem sorgt für einen geraden und leisen Lauf des Tores. Darüber hinaus werden mechanische Belastungen minimiert und wird die Langlebigkeit des gesamten Torsystems erhöht. Das Komfort-Garagentor Resident gibt es gegen Aufpreis mit Anrollsystem.

Anschlagstopfen

Sie sind die Stopper für den Rollladen (Rolladen); sie sollen verhindern das der Rollladen (Rolladen) nicht ganz in den Rollladenkasten hochgezogen wird.

Anschlussblech

Bei Deckenlauftoren dienen Anschlussbleche der Verbindung von Antriebsschiene und Sturz oder Decke der Garage.

Antriebskopf

Der Antriebskopf ist das Bauteil, in dem die Systemteile des Motors verbaut sind. Er steuert zum Beispiel das Deckenlauftor Detolux.

Antriebsschiene

Über die Antriebsschiene wird beim Detolux-Garagentor der Schlitten zum Öffnen und Schließen des Torpanzers geführt. 

Antriebsschienenabstand

Der Antriebsschienenabstand ist der Abstand zwischen Antriebsschiene und Führungsschiene, gemessen von der Oberkante der Führungsschiene bis zur Unterkante der Motorschiene.

AÖS (Anti-Öffnungs-Sperre)

Die Anti-Öffnungs-Sperre ist ein Sicherheit gebender Bestandteil des Motors bei Garagentoren der Marken Detolux und Vertico, der dem ungewollten Öffnen des Tores  vorbeugt.

Arretierstück

Arretierstücke fixieren die Rollläden (Rolläden) und Torprofile zusätzlich seitlich und sorgen für ein Extra an Stabilität.

Arretierung

Im Rollladenbereich versteht man unter Arretierung Maßnahmen, die ein horizontales Verschieben der einzelnen Rollladenstäbe im Rollladen vermeiden. Die Arretierung hat den Vorteil, dass sie den Rollladenverlauf in der Schiene sichert und den Einbau des Rollladens erheblich erleichtert.

Artheno

Artheno-Schrägrollladensystem. Asymmetrische Fensterformen erfreuen sich bei Bauherren und Architekten immer größerer Beliebtheit. Das Artheno-Schrägrollladensystem von Alulux bietet für diese Fensterformen optimale Lösungen, so ungewöhnlich die Architektur auch sein mag.

Aufhängefeder

Eine Aufhängefeder ist die Verbindungseinheit zwischen der beweglichen Welle und dem Rollladen (Rollladenpanzer). Sie besteht aus einem Aluminium-Profilstück oder einer speziellen PVC-Aufnahme und Federbandstahl und gewährleistet eine sichere Verbindung zwischen Rollladenpanzer und Welle.

Aufschraubgurtwickler

Aufschraubgurtwickler sind Gurtwickler, die auf Putz auf das Mauerwerk geschraubt werden oder direkt auf den Fensterrahmen.

Außenjalousien

Außenjalousien sorgen für wirksamen Sonnenschutz und Hitzeschutz. Außenjalousien verbessern das Raumklima und verhindern den frühzeitigen Einsatz von Klimaanlagen und Ventilatoren. Dadurch helfen Außenjalousien Energie zu sparen. Außer für angenehme Temperaturen sorgen Außenjalousien für regelbaren Lichteinfall und unterbinden unangenehmes Blenden bei tief stehender Sonne. Moderne Antriebssysteme sorgen für einen hohen Bedienkomfort.  Optionale Zusatzausstattung sorgt für ein Extra an Komfort und Sicherheit: Sensoren messen Helligkeit, Wind und Regen und steuern die Außenjalousien nach dem jeweiligen Bedarf. Mit einer Zeitschaltuhr lassen sich die Außenjalousien selbständig ein- und ausfahren. Eine große Produktpalette gewährleistet die individuelle Anpassung von Außenjalousien an die baulichen Gegebenheiten und den persönlichen Geschmack. Neben dem Wohnkomfort erhöht sich der Wert der Immobilie durch die Ausrüstung mit Außenjalousien.

Automatiktore

Komfort steht in allen Lebensbereichen hoch im Kurs: Nicht nur Fernseher und Hifi-Anlage können bequem vom Sessel aus bedient werden. Auch Rollläden und Garagentore lassen sich komfortabel und sicher mit Automatik öffnen und schließen. Bei Regen oder im Dunkeln muss man das Auto nicht verlassen, um das Tor zu öffnen. Alulux bietet die drei folgenden Automatiktore an: Detolux, Resident und Vertico

B

Ballendurchmesser

Der aufgewickelte Rollladen nennt sich Ballen. Der Durchmesser des aufgewickelten Rollladen- bzw. Torpanzers beschreibt den Ballendurchmesser. Hieraus lässt sich dann die notwendige Kastengröße bestimmen.

Bautiefe

Die mögliche Höhe des Garagentores mit Deckenlauf wird durch die Bautiefe der Garage begrenzt. Denn der Torpanzer wird über die Antriebsschiene und die Führungsschiene beidseitig an die Decke der Garage umgelenkt. Bei Neubauten kann hier entsprechend geplant werden. Bei Nach- oder Umrüstungen hilft ein Fachbetrieb bei der Ermittlung der exakt passenden Maße.

Beckhoff

1960 wurde von Wolfgang Beckhoff das Industrieunternehmen Alulux gegründet; und es hat seinen zentralen Produktionsstandort in Verl, Ostwestfalen. Zwei weitere Verkaufsniederlassungen in Deutschland und eine in Osteuropa vervollständigen das Firmenbild. 280 engagierte und fleißige Menschen sind für das Unternehmen Alulux tätig.

Benny-Steuerung

Spezielle Torsteuerung für Rolltore und Garagentore.

Betätigungsfrequenz

Garagentore von Alulux bieten verschiedene Laufzeiten des Antriebs. Hier sind die Angabe der „Einschaltdauer“ der Antriebshersteller das zu Grunde liegende Kriterium für die mögliche Betätigungsfrequenz.  

Blende aus Aluminium

Rollgeformtes oder stranggepresstes Aluminiumblech. Zwei oder mehr Blenden bilden den sogenannten  Rollkasten oder Blendenkasten. Alulux produziert Blenden aus Aluminium in runder Form und eckig in 20-Grad-Abschrägung, 45 Grad-Abschrägung und 90-Grad-Abschrägung.

Blendenkasten

Der Blendenkasten besteht aus zwei oder mehr Blenden und bildet den Rollkasten, in dem sich der Rollpanzer befindet.

Blendkappe, Blendenkappe

Die Blendkappe (Blendenkappe) ist eine Vorrichtung zum seitlichen Verschluss eines Rollladenkastens oder eines Garagentorkastens. Die Blendkappen begrenzen seitlich den Rollkasten und bestehen bei den gängigen Alulux-Rollladensystemen aus Aluminium-Druckguss.

Blendkappensystem

Das Blendkappensystem beschreibt die Blendkappen, die mit verschiedenen Blenden zu unterschiedlichen Kastenformen zusammengesetzt werden.

Burgbernheim

In Burgbernheim befindet sich eine von vier Alulux-Niederlassungen:
Alulux Burgbernheim
Steinacher Straße 19
1593 Burgbernheim
Tel.: 0 98 43/98 09-0
Fax.: 0 98 43/98 09-29

Bürsteneinlage

Die Alulux-Führungsschienen sind serienmäßig bei den Fertigelementen mit einem PVC-Keder versehen, können optional aber auch mit Bürsteneinlagen ausgestattet werden. Diese dienen der Geräuschdämmung beim Lauf des Rollpanzerns in den Führungen.

C

CD 135

Supereng wickelndes Rollladenprofil.
Technische Daten:
Nenndicke 8,85 mm
Deckfläche 35,1 mm
Maximale Verwendungsgröße 6,0 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 28,5
Lieferbare Farben: 01, 02, 03, 04, 08, 11, 54

CD 137

Schlankes Aluminiumrollladenprofil,kleiner Wickeldurchmesser.
Technische Daten:
Nenndicke 8,5 mm
Deckfläche 37,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 7,0 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 27
Lieferbare Farben: 01, 02,
03, 04, 06, 07, 08, 09, 11, 12, 16,
17, 18, 19, 32, 44, 45, 46, 54

CD 142

Schlankes Kombiprofil für Neubau und Vorbauanwendung.

CD 150

Starkes Aluminium-Rollladenprofil für große Abmessungen.
Technische Daten:
Nenndicke 8,7 mm
Deckfläche 40,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 8,5 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 25
Lieferbare Farben:
01, 02, 03, 04, 07, 08, 09, 11, 12,
31, 32, 54

CD 150 ultra

Starkes Aluminium-Rollladenprofil mit ultrahartem Schaumkern.
Technische Daten:
Nenndicke 8,7 mm
Deckfläche 40,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 10,5 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 25
Lieferbare Farben:
01, 02, 03, 04, 11, 54

CD 160

Schlankes Kombiprofil für Neubau und Vorbauanwendung.

CD 200

Das klassische Aluminium-Rollladenprofil für die Neubauanwendung.
Technische Daten:
Nenndicke 14,0 mm
Deckfläche 55,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 12,0 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 18
Lieferbare Farben:
01, 02, 03, 04, 08, 11, 54

CD 200 ultra

Das klassische Aluminium-Rollladenprofil mit ultrahartem Schaumkern.
Technische Daten:
Nenndicke 14,0 mm
Deckfläche 55,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 12,0 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 18
Lieferbare Farben:
01, 02, 03, 04, 11, 54

CD 300

Das Aluminiumprofil mit kleinem Wickeldurchmesser für große Höhen.
Technische Daten:
Nenndicke 14,0 mm
Deckfläche 55,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 10,0 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 18
Lieferbare Farben: 01, 02,
03, 04, 06, 07, 08, 09, 11, 12, 54

CD 40

Das starke Aluminium-Rollladenprofil für große Sicherheit und Farbvielfalt.
Technische Daten:
Nenndicke 8,7 mm
Deckfläche 40,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 10,0 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 25
Lieferbare Farben:nach RAL

CD 40/E

Starkes Rollladenprofil, große Sicherheit beim nachträglichen Einbau.

CD 400

Das Aluminiumprofil mit dem ganz geringen Wickeldurchmesser.
Technische Daten:
Nenndicke 13,5 mm
Deckfläche 51,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 8,0 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 19,6
Lieferbare Farben:
01, 02, 03, 04, 08, 11, 54

CD 540 Stalufol

Rollgeformte Sicherheit: das Rollladenprofil aus verzinktem Stahl.
Technische Daten:
Nenndicke 8,7 mm
Deckfläche 40,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 10,0 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 25
Lieferbare Farben:
01, 02, 03, 11

CD 550 Stalufol

Sicherheitsstahlprofil mit Folienoberfläche.
Technische Daten:
Nenndicke 14,0 mm
Deckfläche 55,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 12,0 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 18
Lieferbare Farben:
01, 02, 03, 11

CD 70/E

Einbruchschutz! Das sichere Aluminium-Rollladenprofil mit VDS-Zertifikat.
Technische Daten:
Nenndicke 13,2 mm
Deckfläche 54,0 mm
Maximale Verwendungsgröße 8,7 m²
Stabzahl für 1 m Höhe 18
Lieferbare Farben: nach RAL

CD 77

Alulux-Aluminium-Garagentore verwenden das in seiner Gestaltung sehr klar und reduziert geformte Sickenprofil CD 77. Hier kann unter elf verschiedenen Farben ohne Aufpreis ausgewählt werden.

CD 78

Transparentes Rollgitterprofil.

CD-Profile

Aluminium-Profile bei Alu-Rollläden und Alu-Garagentoren. Alulux bietet durch seine große Auswahl an hochwertigen Aluprofilen für jeden Bedarf das Passende.

CE-Kennzeichung

Die CE-Kennzeichnung  ist eine Kennzeichnung nach EU-Recht für bestimmte Produkte in Zusammenhang mit der Produktsicherheit. Durch die Anbringung der CE-Kennzeichnung bestätigt der Hersteller, dass das Produkt den geltenden europäischen Richtlinien entspricht. Eine CE-Kennzeichnung lässt keine Rückschlüsse zu, ob das Produkt durch unabhängige Stellen auf die Einhaltung der Richtlinien überprüft wurde. Die Alulux-Produkte sind CE-gekennzeichnet und unterliegen hohen produktionstechnischen Anforderungen.

D

Dachneigung

Bei Deckenlauftoren der Marke Detolux kann das Garagentor der möglichen Dachneigung angepasst werden. Bei dem Deckenlauftorsystem Detolux ist eine Anpassung an die Dachneigung von bis zu 10 % möglich.

Dauerentriegelung

Bei motorbetriebenen Garagentoren ermöglicht die Dauerentriegelung im Falle einer Stromunterbrechung das Öffnen und Schließen des Tores auch von Hand.

Deckbreite

Die Stabdeckbreite ist die sichtbare Breite eines Rollladenstabes oder Garagentorstabes, wenn die Stäbe des Rollladens oder des Garagentores dicht aufeinanderstehen.

Deckenlauftor

Bei einem Deckenlauftor wird der Torpanzer über eine Welle  (oder komfortabel und systemschonend ohne Welle, wie beim Detolux-Deckenlauftor) über die Schienen entlang der Garagendecke umgelenkt. Das Qualitätsdeckenlauftorsystem Detolux ist dabei besonders leise und ist auch durch seine optionale Komfortausstattung das Original unter den Deckenlauftoren. Das Prinzip des Deckenlauftores unterscheidet sich durch seine Konstruktion vom Garagenrolltor.

Deckenlauftore

Bei Deckenlauftoren wird der Torpanzer über eine Welle (oder komfortabel und systemschonend ohne Welle, wie bei Detolux-Deckenlauftoren über die Schienen entlang der Garagendecke umgelenkt. Das Qualitätsdeckenlauftorsystem Detolux ist dabei besonders leise und ist auch durch seine optionale Komfortausstattung das Original unter den Deckenlauftoren. Das Prinzip der Deckenlauftore unterscheidet sich durch seine Konstruktion vom Garagenrolltor.

Deckensektionaltor

Die Vorteile eines Deckensektionaltores liegen klar auf der Hand. Diese Art des Aluminium-Garagentores verbindet viele Vorzüge miteinander. Zum Einen besticht ein Deckensektionaltor durch seine Laufruhe sowie seine Langlebigkeit. Zum Anderen ist es sehr platzsparend und kann auch bei Garagen mit kleinem Vorplatz angebracht werden. Bei einem Einbau von einem Deckensektionaltor-Resident, bleibt der gesamte Deckenbereich der Garage als Stauraum erhalten.

Defendus

Aluminium-Rollgitter aus dem Hause Alulux mit hochwertigen stranggepressten Aluminiumprofilen CD 78. Die Farbtöne der Profile sind einbrennlackiert nach RAL, eloxiert in E6/EV1 oder eloxiert E6 Metacolor in hellbronze, mittelbronze, dunkelbronze sowie schwarz.

Detolux

Detolux ist das ORIGINAL unter den Deckenlauftoren mit einer überzeugenden Komfortausstattung. Ganz bequem aus dem Wagen heraus lässt sich das Tor öffnen und schließen. Leichter Knopfdruck auf die Funkfernbedienung und schon bewegt sich leise das Detolux-Garagentor. Die im Motor integrierte Beleuchtung sorgt für zusätzliches Licht in der Garage. Der Platzbedarf kann für den Einbau auf 8 cm im direkten Durchfahrtsbereich minimiert werden. Die Spezial-Rollenarretierungen sorgen für größte Laufruhe.

Dicklackbeschichtung

Bei der einbrennlackierten Beschichtung ist die Langlebigkeit der Rollladen- und Garagentorprofile gewährleistet. Ein Streichen von Aluminium-Rollläden oder Aluminiumtoren ist nie mehr nötig.

DIN-EN-Sicherheitsnormen

Alulux-Produkte besitzen die Zertifikate der DIN-EN-Sicherheitsnorm und entsprechen damit geprüft den europaweit gültigen Sicherheitsanforderungen. Für den Rollladenbereich wird nach der DIN EN 13659 und für den Garagentorbereich nach der DIN EN 13241-1 produziert.

Distanzprofil

Das Distanzprofil aus Gummi minimiert die Lautstärke von Aluminium-Rolltoren und Aluminium-Rollgittern zusätzlich. Es wird im Kastenbereich und im Bereich der Führungsschienen zum Sturz und zur Wand hin montiert.

Druckguss

Druckguss ist ein industrielles Gussverfahren für die Massenproduktion von Teilen. Hierfür kommen in der Regel metallische Werkstoffe mit niedrigem Schmelzpunkt zum Einsatz. Die Blendenkappen der Alulux-Vorbaurollladensysteme bestehen aus Aluminium-Druckguss.

E

Einbauarten


Bei Aluminium-Garagentoren unterscheidet man grundsätzlich zwischen Rolltoren, bei denen der Torpanzer auf eine Welle gewickelt wird (siehe Resident); Dachlaufsystemen, bei denen das Tor über eine Welle auf Schienen entlang der Garagendecke gelenkt wird (siehe Detolux) und dem Seitenlauftorsystem, bei dem das Tor im baulich vorgegebenen Winkel auf der seitlichen Garagenmauer geführt wird (siehe Vertico). Der Kasten bei Rolltoren kann sowohl in der Garage angebracht werden wie auch außerhalb (siehe Blendkappensystem). Bei Aluminium-Rollläden unterscheidet man grundsätzlich zwischen Vorbaurolläden (wie Varimaxx), bei denen sich der Rollladenkasten auf der Hausfassade befindet Unterputzrolläden (wie Proterma), bei denen sich der Rolladenkasten geschlossen und unsichtbar unter dem Putz befindet und dem Aufsatzkastensystem (wie Tandema), bei dem der Rolladenaufsatzkasten durch ein Adapterprofil direkt auf das Fenster gesetzt wird. Mit seiner Markenpalette aus Varimaxx,  Proterma, Vivendo, Formado, Partico, Garant und Tandema bietet Alulux bei Rollläden (Rolläden) für jede Anforderung die passende Lösung.

Einbruchschutz

Sowohl Aluminium-Garagentore wie auch Aluminium-Rolläden von Alulux verfügen über eine hohe Grundsicherheitsausstattung gegen ungewolltes Öffnen. Maßnahmen zum Erschweren eines Einbruches, z. B. eine Hochschiebesicherung, können speziell zugerüstet werden.

Einlage

Einlage wird in der Rollladenbranche ein Kunststoffkeder oder ein Gummi genannt, der oder das in die Führungsschienen eingezogen wird, um die Geräuschbildung des laufenden Rollpanzers in der Führung zu mindern. Einlagen schonen zudem auch das Material, da so nicht „Metall auf Metall“ läuft.

Einlassgurtwickler

Einlassgurtwickler, auch Gurtwickler genannt, sind Geräte mittels derer Rollladengurte aufgewickelt werden.
Diese Gurtwickler gibt es sowohl für den Handbetrieb als auch elektrisch angetrieben. Einlassgurtwickler werden in das Mauerwerk eingelassen.

Einlaufrolle

Bei Rolltoren ohne Anrollsystem bewegen Einlaufrollen den Torpanzer beim Öffnen und Schließen in die seitlichen Führungsschienen.

Einlaufstutzen

Kunststofftrichter, die von oben oder seitlich in die Führungsschiene eingesteckt werden. Durch ihren Einsatz ist der materialschoneneder Einlauf des Rollpanzers in die Führungsschiene gewährleistet.

Einlauftrichter

Siehe Einlaufstutzen. Der Einlauftrichter kann aber, im Gegensatz zum montierten Einlaufstutzen aus Kunststoff, auch eine rein manuelle vorgenommene Trichterung (Aufbiegen) im Einlaufbereich einer Führungsschiene sein.

Einweg-Lichtschranke

Die Einweg-Lichtschranke besteht aus einem Sender und einem Empfänger in getrennten Gehäusen. Stört  oder verhindert etwas den Kontakt dieser beiden Geräte, so stoppt das Tor sofort.

EKL, elektromechanische Kontaktleiste

Elektromechanische Kontaktleiste zur Schließkantensicherung bei Rolltoren und Garagentoren. Die EKL wird bei den Resident-Garagentoren von Alulux in der Verbindung mit der Steuerung Benny eingesetzt.

Elektrische Schaltleiste

Die elektrische Schaltleiste ist eine Sicherheitsvorkehrung, die ein weiteres Herunterfahren des Tores bei Behinderung, z. B. durch Personen oder Gegenstände, stoppt. Der Schließvorgang wird automatisch gestoppt und der Torpanzer wieder zurückgefahren (reversieren). Das Hindernis wird so freigegeben und das Tor bleibt unbeschädigt.

Elementbreite

Die Elementbreite bezeichnet die komplette Breite eines Rollladens (Rolladens) oder eines Garagentors, gemessen von der äußeren Kante beider seitlichen Führungsschienen.

Elementhöhe

Als Elementhöhe wird die komplette Höhe eines Rollladens (Rolladens) oder eines Garagentors bezeichnet, gemessen von der Unterkante des Endstabes bis zu der Oberkante des Kastens.

Eloxieren

Das Eloxal-Verfahren (Abkürzung für elektrolytische Oxidation von Aluminium) ist eine Methode der Oberflächentechnik zur Erzeugung einer oxidischen Schutzschicht auf Aluminium durch anodische Oxidation. Dabei wird im Gegensatz zu den galvanischen Überzugsverfahren die Schutzschicht nicht auf dem Werkstück niedergeschlagen, sondern durch Umwandlung der obersten Metallzone ein Oxid bzw. Hydroxid gebildet. Es entsteht eine 5 bis 25 Mikrometer dünne Schicht, die vor Korrosion schützt – die natürliche Oxidschicht des Aluminiums beträgt lediglich wenige nm.

Endstab, Endleiste

Der Endstab bildet das untere Ende des Rollladens (Rolladens) oder des Garagentores. Dieses Endprofil aus stranggepresstem Aluminium verfügt oft über ein Gummiprofil für einen gedämpften Abschluss und verhindert so auch weitgehend das Anfrieren auf dem Untergrund.

Energieeinsparung

Bei geschlossenen Rollläden (Rolläden) kann der Wärmeschutz dank des Luftpolsters zwischen Rollladen und Fenster um bis zu 45 % verbessert werden. So können fast 10 % Primärbrennstoff eingespart werden. Ein Vorbaurollladen von Alulux erreicht gegenüber einem Sturzkasten eine zusätzliche Primärbrennstoffeinsparung, da keine Wärmebrücke zwischen Rollladenelement und dem Rauminneren entsteht. Beide Varianten sind geeignet für eine vorgeschriebene Genehmigung bei Neubauten gemäß Energieeinsparungsverordnung, EnEV.

Exponatentafel

Tafel mit Produktmustern der Alulux-Produkte. Wird als Exponat (Ausstellungstafel) bei Messen und Veranstaltungen eingesetzt.

F

Fassade

Die äußere Gebäudehülle nennt man Fassade.

FCKW

Fluorchlorkohlenwasserstoffe sind organische Verbindungen, die wesentlich für das Ozonloch verantwortlich gemacht werden. Im Sinne des Umweltschutzes produziert Alulux konsequent umweltverträglich.

Fenster-Sonnenschutz

Aluminium-Rollläden (Rolläden) bieten einen hervorragenden Sonnenschutz und verringern das Aufheizen von Räumen. Unnötiger Energieverbrauch durch Klimaanlagen und Ventilatoren wird so verhindert (siehe „Energieverbrauch“). Zusätzlich bieten sie einen Blendschutz bei tief stehender Sonne. 

Fensterbank

Die primäre Aufgabe einer Fensterbank, sei sie aus Leichtmetall, Holz oder Stein, ist die Ableitung von Niederschlagswasser. Ferner soll sie zuverlässig verhindern, dass Regenwasser in die Konstruktion eintreten kann. Diese beiden Aufgaben erscheinen auf den ersten Blick nicht weiter erwähnenswert zu sein, dennoch bereiten sie in der täglichen Praxis am Baugeschehen oftmals unerwartete Probleme.

Flächentaster

Der Flächentaster ist ein Bauteil, das bei Betätigung einen Stromkreis je nach Beschaltung schließt und/oder öffnet, ohne, wie ein Schalter, einzurasten. Das heißt, nach dem Loslassen wird der betroffene Stromkreis wieder unterbrochen bzw. geschlossen. Mit diesem Taster lassen sich Alulux-Rollläden (Rolläden) elektrisch öffnen und schließen.

Flanschgegenlager

Das Flanschgegenlager ist das Gegenstück zum Antrieb der Welle und fixiert diese auf der gegenüberliegenden Seite.

Flanschplattensystem

Beim Flanschplattensystem wird der Torpanzer über eine offene Welle ohne Kasten gewickelt. Dieses System ermöglicht den Einsatz von Aluminium-Rolltoren auch bei großen Hallentoren.

Fliegengitter

Rollläden (Rolläden) sind Lichtschutz, Sonnenschutz, Wärmeschutz und Kälteschutz in einem. Durch optionale Zurüstung eines Fliegengitters wird der Nutzen durch effektiven Insektenschutz erweitert.

Folienoberfläche

Oberflächenveredelung durch das Aufbringen von PVC-Folien. Die Folienoberfläche beim Rollladen-Sicherheits-Stahlprofil CD 550 gewährleistet eine lange Haltbarkeit der Oberfläche bei Rollläden für den Neubau. Ein Stahlprofil bietet zusätzlichen Einbruchschutz. Vier Farben sind bei Alulux erhältlich.

FORMADO

Halber-Rundrollladen mit klassischer Halbmondform. Besonders formschön beim geringen Laibungseinbau und bei der Montage auf dem Mauerwerk. Die Scharnierung der Öffnungsklappe liegt außerhalb des Sichtbereiches. Lieferbar in rollgeformter Version und in stranggepresster Version.

Fries

Ein Fries ist beim Blendensystem der Rand, der eingerechnet und als Zugabe zum Blendensystem geschnitten wird, damit auch eingeputzte Rollläden bei eventuell notwendigen Revisionen geöffnet werden können, ohne dass der Putz entfernt werden muss.

Führungsschiene

In der Führungsschiene wird der Rollladen (Rolladen) oder der Garagentorpanzer links und rechts geführt. Sicherheitsführungsschienen gehören zum optionalen Alulux-Sicherheitspaket und erhöhen zusätzlich die Einbruchsicherheit.

Führungsschienenabschluss

Unterer Abschlussfuß für eine Rollladenführungsschiene. Wahlweise aus PVC oder aus Aluminium-Druckguss.

Funkfernbedienung

Als Funkfernbedienung bezeichnet man üblicherweise ein elektronisches Handgerät, mit dem sich über kurze bis mittlere Entfernungen (etwa 5 bis 20 m, bis zu 50 m) Geräte oder Maschinen bedienen lassen. Durch leichten Druck auf die Funkfernbedienung öffnet und schließt sich das Aluminium-Garagentor mittels seines Motors von selbst. Die Funkfernbedienung sorgt so für zusätzlichen Komfort bei den Marken Resident, Detolux und Vertico.
Aluminium-Rollläden lassen sich per Funk auch in Gruppen steuern.

Funkmotor

Der Funkmotor ist ein Antrieb, der wahlweise über einen Handsender (Fernbedienung) oder einen Wandsender zu bedienen ist. Für alle Rollläden (Rolläden) von Alulux ist ein funkgesteuerter Motor zusätzlich erhältlich. Alternativen für die Bedienung sind der Gurtzug (serienmäßig), das Kurbelgetriebe (gegen Aufpreis) und der Komfort-Motor ohne Funk (gegen Aufpreis).

G

G urtführung

Sorgt für leichten und optimal geführten Gurtlauf und verlängert die Lebensdauer des Gurtes.

Garagenrolltor

Beim Luxus-Garagentorsystem Resident wird der Torpanzer über eine Welle im Torkasten gewickelt. Das Garagenrolltor bietet so eine Platzersparnis und zusätzlich zu nutzenden Stauraum für z. B. Jetbags, Sportgeräte oder Dachgepäckträger. Deckenführungsschienen entfallen hierbei.

Garagenrolltore

Beim Luxus-Garagentorsystem Resident wird der Torpanzer über eine Welle im Torkasten gewickelt (siehe Aluminium-Kastenrolltore). Garagenrolltore bieten so eine Platzersparnis und zusätzlich zu nutzenden Stauraum für z. B. Jetbags, Sportgeräte oder Dachgepäckträger. Deckenführungsschienen entfallen hierbei.

Garant-Sicherheitsrollladen

Garant-Markensysteme von Alulux genügen höchsten Sicherheitsansprüchen und bieten erhöhten Einbruchschutz auf der ganzen Linie. Alulux bietet einbruchhemmende Rollladensysteme für den nachträglichen Einbau und die bauseitige Integration. Die Systeme sind werkseitig geprüft.

Gelenkkurbel

Mit einer Gelenkkurbel oder dem Kurbelgetriebe lassen sich Rollläden (Rolläden) problemlos mit der Hand über die Kurbelstange öffnen und schließen.


Gruppensteuerung

Mit Hilfe einer Gruppensteuerung lassen sich alle Rollläden (Rolläden) automatisch oder per Knopfdruck betätigen. Die Gruppen sind jederzeit individuell änderbar. Selbst eine zentrale Rollladenbedienung für das gesamte Haus über einen Handsender ist möglich.

Gurtband

Starkes gewebtes Band (früher war es aus echtem Hanf). Dient als „Zuggurt“ dem Aufziehen und Herablassen des Rollladens.

Gurtscheibe

Die Aufgabe der Gurtscheibe bei einem Rollladen ist es, die vom Bediener aufgebrachte Zugkraft am Rollladengurt auf die Welle zu übertragen.

Gurtwickler

Gurtwickler auch Einlassgurtwickler oder Schwenkwickler genannt, sind Geräte, mit denen Rollladengurte aufgewickelt werden. Diese Gurtwickler gibt es sowohl für den Handbetrieb als auch elektrisch angetrieben.

Gurtzug

Der Gurtzug ist die serienmäßige Ausstattung zum Schließen und Öffnen des Rollladens (Rolladens).
Optional sind das Kurbelgetriebe, der Komfort-Motor und der Funkmotor.


H

Handsender

Ein elektronisches Handgerät, mit dem sich über kurze bis mittlere Entfernungen (etwa 5 bis 20 m, 50 m) Geräte oder Maschinen bedienen lassen. Aluminium-Rollläden lassen sich über einen praktischen Handsender per Funk schließen und öffnen, und das nicht nur einzeln, sondern auch in frei konfigurierbaren Gruppen (siehe Gruppensteuerung). Auch bei motorgetriebenen Alu-Garagentoren sorgt der Handsender für zusätzlichen Komfort bei der Bedienung.

Hans-Josef Katzwinkel

Hans-Josef Katzwinkel ist seit 1994 Geschäftsführer bei dem Unternehmen Alulux Beckhoff GmbH & Co. KG.

Hartschaum, Montageschaum

Der Hartschaum dient als Dämmstoff und verhindert Luftaustausch an sonst undichten Stellen („Wärmebrücken“).

Heftklammern

Eine Heftklammer ist ein U-förmig gebogenes Metallstück, meist aus verkupfertem oder verzinktem Stahl. Die Heftklammer bildet eine unlösbare Verbindung zwischen zwei Bauteilen. Bei der Rollladenpanzerproduktion werden Heftklammern zur Fixierung der seitlichen Arretierungen eingeschossen.

Heideloh

In Heideloh befindet sich eine von vier Alulux-Niederlassungen.
Niederlassung Heideloh
Allulux Heideloh
Gewerbepark Heideloh
Tulpenweg 2
06780 Heideloh
Telefon: 03 49 56/3 95-0
Telefax: 03 49 56/3 95-29

Helligkeitssensor

Der Helligkeitssensor ermöglicht die Steuerung Ihrer Rollläden (Rolläden) und Jalousien entsprechend der aktuellen Lichtintensität. Diese Steuerungen haben eine integrierte Sonnenautomatik, die eine automatische Beschattung bei zu starker Sonneneinstrahlung erlaubt.

Heraklith-Dämmung

Heraklith ist ein bewährtes Gemisch aus Holzwolle und mineralischen Bindemitteln wie Zement oder Magnesit und dient der Wärmedämmung sowie der Schalldämmung im Bereich von verputzten Rollladenkästen.

Hinderniserkennung

Mit der automatischen Hinderniserkennung werden mögliche Zwischenfälle bei Aluminium-Garagentoren schon im Vorfeld vermieden. Mensch, Tor und Gegenstände werden so geschützt. Serienmäßig bei den Marken Detolux und Vertico erhältlich gegen Aufpreis beim Resident-Kastenrolltor.

Hochschiebesicherung

Die Hochschiebesicherung bei Rollläden (Rolläden) sichert das Eigenheim zusätzlich ab. Diese optionale Sicherheitsausstattung bietet zusätzlich präventiven Schutz vor Einbrechern und ist ein werkseitig geprüftes System bei Markenrollläden von Alulux.

I

Innenrollos

Innenrollos sind eine einfache, oft textile Lösung für den Licht- und Sichtschutz bei Fenstern. Sie sind Rollläden (Rolläden) in allen Belangen unterlegen.

Insektenschutz-Rollladen

Rollladen und Insektenschutz in einem. Das im Kasten integrierte Insektenschutzgitter erweitert die Rollladenfunktion sinnvoll. Keine von außen sichtbar montierten Bauteile. Alles ist sauber im Kasten untergebracht und wird in einer zweiten Laufkammer der Führungsschiene hinter dem Rollladenprofil geführt.

Insektenschutzgitter

Bei den Rollläden (Rolläden) von Alulux, die auf der Basis der Vorbaurollläden produziert werden, kann optional ein Insektenschutzgitter im Kasten gegen Aufpreis integriert werden (siehe Insektenschutz-Rolladen).

Isolierausschäumung

Die Isolierausschäumung bei den Aluminium-Rollläden von Alulux senkt das Lärmniveau erheblich und sorgt zudem für eine erhöhte Verwindungssteifigkeit. Zudem ist die Isolierausschäumung bei Alulux zu 100 % umweltverträglich.

J

Jalousie

Jalousien, z. B. aus rollgeformten Aluminium-Lamellen (flach oder gebördelt), lassen sich auch nachträglich einbauen und motorisieren. Optionale Zeitschaltuhren, Helligkeits- oder Glasbruchsensoren sorgen für zusätzlichen Komfort und ein Extra an Sicherheit. Sie öffnen und schließen die Jalousie automatisch.

Jalousien

Jalousien, z. B. aus rollgeformten Aluminium-Lamellen (flach oder gebördelt), lassen sich auch nachträglich einbauen und motorisieren. Optionale Zeitschaltuhren, Helligkeits- oder Glasbruchsensoren sorgen für zusätzlichen Komfort und ein Extra an Sicherheit. Sie öffnen und schließen die Jalousie automatisch. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Informieren Sie sich über folgende Alulux-Produkte (Raffstores, Tageslichtrollladen).

Jolly-Block

Die Hochhebesicherung ist eine hochwertige, äußerst wirksame Hochhebesicherung für Rollläden, wird einfach anstelle von Aufhängefedern montiert.

K

Keder

Weichgummi-Dichtungen

Koil, Coil

Ein Koil/Coil ist eine Spule, auf der Alubandmaterial gelagert wird. Alulux bezieht das beschichtete Aluminiumband für die Rollformung auf Coils gespult von namhaften Herstellern aus Europa.

Komfort-Motorantrieb

Mit dem komfortablen und leisen Motorantrieb lassen sich alle Rollladen-Markensysteme elektrisch auf Knopf- oder Schalterdruck bedienen. Alternativen sind der serienmäßige Gurtzug, das Kurbelgetriebe oder der Funkmotor.

Kopfstück

Beim Detolux-Garagentor werden beidseitig Kopfstücke als Umlenkbauteil für die Umlenkung des Rollpanzers eingesetzt. Die Kopfstücke beim Detolux-Garagentor sind aus Aluminium-Druckguss.

Kugellager

Kugellager sind Lager, bei denen zwei zueinander bewegliche Komponenten, der Innenring sowie der Außenring, durch rollende Körper getrennt sind. Sie dienen der Abstützung von radialen und axialen Kräften bei Achsen und Wellen und sollen dabei die durch Reibung entstehende Verlustleistung und den Verschleiß möglichst klein halten.

Kunststoff-Rollladen

Die Rollladen-Stäbe sind hier aus PVC. Diese Stäbe sind leicht, günstig, bieten grundlegende Wärmedämmung und sind pflegeleicht. Allerdings sind sie auch sehr biegsam und daher nur begrenzt einsetzbar. PVC bleicht im Laufe der Jahre aus und ist nicht farbbeständig.

Kunststoff-Spritzguss

Einlaufstutzen, Kapseln und weitere Rollladen- und Garagentorsystemteile werden im Spritzgussverfahren hergestellt. Spritzguss bedeutet: In einem Urformverfahren können direkt verwendbare Formteile hergestellt werden.  Beim Rollladen-Aufsatzkasten-System Tandema sind z. B. auch die Seitenteile aus Kunststoff-Spritzguss. Der Aufsatzkasten selbst besteht aus extrudiertem Kunststoff.

Kurbelgetriebe

Das Kurbelgetriebe ist eine mögliche Bedienungsart für das Schließen und Öffnen von Varimaxx-Vorbaurolläden und dem Defendus-Rollgitter. Andere Bedienungsarten bei Rollläden sind der Gurtzug, der Komfort-Motor und der Funkmotor. Rollgitter können alternativ ebenfalls motorisiert bedient werden.

L

Lackierwerk

Alle lackierten Produkte des stranggepressten Bereiches werden bei Alulux im eigenen Lackierwerk nach den GSB-Gütevorschriften pulverbeschichtet.

Laibung

Die Laibung ist die Bezeichnung für die inneren Mauerflächen von Fenstern und Türen, die der Öffnung zugewandt sind. Rollladen-Systeme aus dem Vorbaubereich werden oft in die sogenannte Laibung montiert.

Lamelle

Die einzelnen Rollladenprofile und Torprofile nennt man auch Lamellen. Siehe „Rollladenprofil“.

Laufkammer

In der Laufkammer der Führungsschiene läuft seitlich zum Aufwickeln des Rollpanzers der Rollladen oder das Rolltor. Über eine zusätzliche Laufkammer im Kasten kann ein Rollladen auch mit einem Insektenschutzgitter versehen werden.

Laufruhe

Qualitäts-Garagentore und Rollläden (Rolläden) verfügen über eine hohe Laufruhe und sind besonders leise. Tore der Marken Detolux und Vertico verfügen serienmäßig über das LLS (Leise-Lauf-System). Das Garagentor Resident kann optional mit einer Komfort-Rollkonsole ausgestattet werden.

Lichte Breite

Bezeichnet die gemessene Breite zwischen den seitlichen Laibungen bei Fenstern, Türen und Toren, also die waagerechte Bauöffnung.

Lichte Höhe

Bezeichnet die gemessene Höhe zwischen Oberkante Boden und Unterkante Sturz bei Fenstern, Türen und Toren also die senkkrechte Bauöffnung.

Lichtregulierung

Optimal für den inneren Sonnenschutz ist es, wenn das Licht reguliert werden kann. Vorbau-Raffstores von Alulux sorgen für optimale Lichtregulierung in Wohn- und Arbeitsräumen und senken somit die Energiekosten für Beleuchtung, Heizung und Klimaanlage.

Lichtsensor

Mit einem Lichtsensor, kombiniert mit einer automatischen Steuerung, können Rollläden (Rolläden) je nach Lichteinfall automatisch geöffnet oder gesenkt werden.

Linksroller

Der Behang wird zum Raum abgewickelt. Die Montage erfolgt auf dem Mauerwerk oder in der Laibung. Die Linksrollervariante wird oft beim nachträglichen Einbau von Vorbaurollläden angewendet. Die Vorbau-Elemente werden nach ihrer Einbausituation in Linksroller und Rechtsroller unterschieden. Beim Linksroller ist die gewölbte Seite (konvex) des Panzer-Profilstabes der Raumseite und beim Rechtsroller der Gebäudeaußenseite zugewandt. Bedingt durch das Wickelverhalten der gewölbten Stäbe kann der Panzer nur in eine Richtung auf die Welle aufgewickelt und somit in den Kasten eingebaut werden. Dadurch wird die Anordnung des Kastens in der Laibung bestimmt: mit Vorder- oder Rückseite nach außen gerichtet.

LLS (Leise-Lauf-System)

Das LLS sorgt bei Alulux-Garagentoren für größte Laufruhe. Die Garagentore werden dabei nicht starr gezogen, sondern über ein Rollensystem geführt. Serienmäßig bei den Marken Detolux und Vertico.

Lüftungsprofil

Das Lüftungsprofil bildet den unteren Abschluss unmittelbar über dem Endstab, bei z. B. bei Aluminium-Garagentoren der Marken Resident und Detolux. Hier sind die Aspekte der gesetzlich vorgeschriebenen Zwangslüftung bei Garagentoren zu berücksichtigen.

M

Marken

Alulux vertreibt folgende Markenprodukte:
Varimaxx, Proterma, Vivendo, Formado, Partico, Garant, Tandema, Resident, Vertico, Detolux.

Maßanfertigungen

Sämtliche Alulux-Aluminium-Garagentore und auch die Rollläden (Rolläden) sind echte Maßanfertigungen, jeweils exakt und Millimeter genau auf das benötigte Maß gefertigt. Es gibt keine Standardgrößen, sondern immer ein speziell angefertigtes Qualitäts-Garagentor und speziell angefertigte Rollläden (Rolläden). Zwölf verschiedene Farbtöne, sind serienmäßig bei den Garagentoren möglich. Bei den Rollläden (Rolläden) gibt es bis zu 20 verschiedene Farbtöne bei den Profilen und über 200 Farbvarianten bei den Kästen nach RAL.

Maschinenbaukugellager

Maschinenbaukugellager sind robuste Kugellager, die auch den erhöhten Anforderungen im Maschinenbau standhalten.

Mauerdurchführung, längenflexibel

Verfügt das Garagen-Rolltor über eine Nothandkurbel zum Betätigen des motorisierten Tores, z. B. Stromausfall, lässt diese durch die Mauer geführt das innenseitig montierte Tor per Hand bedienen.

Mauerkästen

Ein Mauerkasten wird in eine Wand eingesetzt, damit eine Verbindung zwischen Innen- und Außenraum hergestellt werden kann.

Metallprofile

Alulux bietet einen große Palette an Aluminium-Profilen für Rollläden (Rolläden) und Garagentore an. Für zusätzliche Sicherheit bei Rollläden (Rolläden) ist eine Auswahl an Stahlprofilen lieferbar.

Mini-Quick-Hochschiebesicherung

Die Mini-Quick-Hochschiebesicherung hilft zu unterbinden, dass die Rollläden durch Fremde von außen geöffnet werde. Als Zusatzausstattung erhältlich bei allen Alulux-Vorbaurollladensystemen.

Montage hinter der Öffnung

Bei dieser Montageart für Garagentore befindet sich die gesamte Mechanik, samt Führungsschienen, im Raum und ist von außen nicht zu sehen.

Montage in der Öffnung

Diese Montageart findet Verwendung bei Garagen ohne Laibung. Hierbei sind die Führungsschienen und das Kastensystem von außen sichtbar.

Montagematerial

Je nach dem, auf welcher Art Mauerwerk die Rollläden (Rolläden) oder Garagentore montiert werden, ist ein spezifisches Material zur Montage nötig. Der Fachbetrieb wählt das passende Montagematerial für eine fachgerechte Montage aus.

Motorlager

Das Motorlager überbrückt den Abstand zwischen Getriebe und Antriebsachse und überträgt so das Drehmoment zur Bewegung des Behangs.

N

NCS-Farben

Das Natural Colour System (NCS) geht von vier Grundfarben aus, die vom Menschen in seinem natürlichen Farbempfinden als rein betrachtet werden: Gelb, Grün, Rot und Blau. Alle weiteren Farben werden in diesem standardisierten Farbsystem als Übergänge zwischen diesen Grundfarben in Prozentanteilen klassifiziert. Das NCS ist ein eingetragenes Warenzeichen des „Scandinavian Colour Institute“.

Neubauprofile

Neubauprofile finden bei Aluminium-Rollläden bei der Erstausstattung Verwendung. Erhältlich sind die Profile CD 200, CD 200 ultra, CD 300, CD 400, CD 550 Stalufol und CD 70/E.

Neubaurollladen, Neubaurolladen

Rollläden (Rolläden) von Alulux sind sowohl für den Neubau als auch für die Nachrüstung erhältlich.

Notausschalter

Der Notausschalter, auch Not-Aus genannt, ist ein spezieller Schalter an Maschinen, Fahrzeugen und Anlagen (Toranlagen), mit dem diese im Gefahrenfall oder zur Abwendung eines solchen schnell in einen sicheren Zustand versetzt werden können. Abhängig vom Einsatzfeld werden dabei verschiedene Strategien verfolgt, im einfachsten Fall folgt der Auslösung eine Unterbrechung der Stromzufuhr.

Notentriegelung

Die Notentriegelung gewährleistet das Öffnen des Garagentores von innen, sollte z. B. der Antriebsmotor nicht mit Strom versorgt sein. Diese Sicherheitseinrichtung ist laut Europäischer Norm vorgeschrieben, sofern die Garage nicht über einen zweiten Ausgang verfügt. Die Torsysteme Detolux, Resident und Vertico sind TÜV-geprüft und werden nach der aktuellen Europa-Norm gefertigt.

Nothandkurbel (NHK)

Zum Beispiel bei einem Stromausfall lässt sich mittels der Nothandkurbel das Garagentor auch per Hand bedienen. Diese Vorrichtung ist vorgeschrieben, wenn die Garage über keinen weiteren Ausgang verfügt.

Nothandkurbeladapter

Über den Nothandkurbeladapter wird die Notkurbel mit der Welle des Motors verbunden. 

O

Obere Endlage

Als obere Endlage bezeichnet man den Punkt, an dem der Rollladen ganz geöffnet ist. Die obere und untere Endlage wird bei der Bedienung mit Motorantrieb beim Einlernen der Motoren eingestellt.

Oberfläche

Aluminium ist korrosionsfrei und die Oberfläche der Rollladenprofile aus Aluminium ist zudem noch mit einer sehr hochwertigen Dickschicht-Einbrennlackierung versehen. Deswegen ist Nachstreichen nie ein Thema.

P

Panzerbreite

Die Breite des Rollladenpanzers bei Rollläden (Rolläden) und die Breite des Torpanzers bei Garagentoren entspricht dem Abstand zwischen seinen seitlichen Außenkanten.

Panzerhöhe

Die Panzerhöhe bezeichnet die Gesamthöhe des Rollladen- oder Torbehangs. Gemessen von der ersten Lamelle oben bis zur untersten Lamelle (oft der stranggepresste Endstab).

Platzbedarf des Rollladens (Rolladens)

Der Platzbedarf beschreibt die Menge an Raum die ein Rollkasten benötigt, der Platzbedarf wird durch den Ballen des Rollpanzers bestimmt.

Pop-Niet

Ein Pop-Niet/Blindniet ist eine spezielle Form von Niet, die nur den Zugang zu einer Seite der zu verbindenden Bauteile erfordert und mit einer speziellen Blindnietzange befestigt wird. Der Blindniet besteht außer dem eigentlichen hohlen Nietkörper mit Kopf an der Vorderseite aus einem längeren durchgesteckten Dorn mit Kopf am hinteren Nietende, der mit einer Sollbruchstelle versehen ist. Umgangssprachlich wird der Blindniet auch als POP-Niet bezeichnet, weil er von seinem ersten Hersteller Emhart unter dem Markennamen POP vertrieben wurde.Der POP-Niet wurde in Deutschland von der Firma Gebr. Titgemeyer GmbH & Co. KG aus Osnabrück eingeführt.

Profil

Profile bei Garagentoren und Rollläden (Rolläden) sind vorgeformte Bauteile mit genormtem Querschnitt. Sie finden Verwendung bei Rollläden (Rolläden) z. B. als Rollstäbe, die, gelenkig miteinander verbunden, den Rollpanzer bilden, der letztlich Sicht-, Licht-, Schall- und Wärmeschutz bietet. Als Außenprofil dient das Bauteil dem Abschluss von Komponenten bei Toren und Rollläden. Darüber hinaus werden Profile wie z. B. Führungsschienen und Blenden verwendet.

Proterma

Proterma besteht aus einem geschlossenen, energiesparend unter Putz liegenden Kasten mit integriertem Aluminium-Rollladen. Auf der Fassade ist kein Kasten sichtbar. Geringer Platzbedarf durch günstigen Ballendurchmesser. Styrodurdämmung für Putzverbindung wahlweise in 8 mm, 15 mm.

Pulverbeschichtung

Bei der Pulverbeschichtung von Garagentoren und Rollläden (Rolläden) und deren Bauteilen wird ein Pulverlack auf die Aluminium-Oberfläche aufgetragen und danach unter Hitze eingebrannt. Die Einbrenntemperatur liegt dabei zwischen 140 und 200 °C.

Putzträger

Damit Putz auch auf zu glatten Flächen haften bleibt, werden Putzträger aus Metallgewebe, Schilfmatten oder Holzwolleplatten verwendet. Alulux verwendet Styrodur-dämmung für Putzverbindung wahlweise in 8 mm oder 15 mm.

Q

Qualität

Ein Alulux-Produkt ist kein austauschbares Gut und kann an keinem beliebigen Ort produziert werden. Wir wissen sehr genau, was unsere Basisprodukte ausmachen, weil wir sie eigenhändig in Verl, Heideloh und Burgbernheim produzieren. Unsere Leute tun dies seit vielen Jahren, und zwar mit großem Engagement voller Stolz, mit Sorgfalt und größter Präzision. Mit Erfahrung und Kontinuität. Aus der inneren Überzeugung heraus, ein wirklich gutes Produkt herzustellen.

R

Raffstore

Einfacher Sicht- und Lichtschutz für das Innenfenster, der Aluminium-Rollläden in sämtlichen Belangen unterlegen ist.

RAL-Farben

Die RAL-Farbpalette ist ein genormtes Farbsystem, bei dem einer Farbe eine eindeutige Zahl zugewiesen wird. Umgekehrt lassen sich Farben für Garagentore und Rollläden anhand des Farbcodes exakt festlegen. Diese Farbsammlung des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung begann 1925 mit 40 Farben, die im Laufe der Zeit auf ca. 210 Farben bei RAL-Classic erweitert wurden.

Raumklima

Das Raumklima wird in erster Linie bestimmt durch die Luftfeuchtigkeit, die Lufttemperatur und die oberflächliche Temperatur der Wände. Sowohl für das menschliche Wohlbefinden wie auch für die Energieeinsparung ist ein gutes Raumklima nötig. Mit Aluminium-Rollladensystemen kann das Raumklima individuell positiv beeinflusst werden.

Rechtsroller

Beim Rechtsroller ist die Profilinnenseite des Rollladen, „hohle Seite (konkav) des Panzer-Profilstabes“ der Raumseite zugewandt. Ein Rollabschluss ist rechtsaufrollend, wenn bei der Betrachtung eines senkrechten Schnittes durch die abzuschließende Öffnung die Bauwerksaußenseite links liegt und sich die Welle bei der Aufrollbewegung im Uhrzeigersinn dreht.

Reset

Mit einem Reset meint man das wiederherstellen der Alulux Werkseinstellungen.

Resident

In der heutigen Zeit werden sehr hohe Ansprüche gestellt, wenn es um das Verschließen von Garagen geht. Denn hinter den Öffnungen befinden sich in der Regel Fahrzeuge oder andere wertvolle Gegenstände. Deshalb treffen immer mehr Bauherren die Entscheidung: Aluminium-Kastenrolltore der Marke Resident. In aufgerolltem Zustand befindet sich das Garagenrolltor in einem geschlossenen Aluminium-Kasten. Durch diese Konstruktion kann der gesamte Deckenbereich für die Lagerung von Jetbags, Sportgeräten oder Dachgepäckträgern genutzt werden.

Revisionsblende

Um einen Zugang zur Mechanik bei Vorbaurollläden und Rollltorkästen zu gewährleisten, kann man die unterseitig angebrachte Revisionsblende abnehmen.

Rippenstreckmaterial

Das Rippenstreckmaterial ist eine Alternative zur Heraklith- und Styrodurdämmung. Es besteht aus einem Netz, das mit Rippen verstärkt ist.

Rohrmotor

Der Rohrmotor befindet sich bei Aluminium-Rolltoren in der Welle, auf die der Torpanzer gewickelt wird, und bewegt diese, indem er sich selbst dreht.

Rollensystem

Das Rollensystem bei den Alu-Garagentoren Vertico und Detolux sorgt für ein besonders geräuscharmes Öffnen und Schließen und ist Bestandteil des Leichtlaufsystems LLS. Die Garagentore werden dabei nicht starr gezogen, sondern laufen gedämpft über Rollen.

Rollgeformt

Die Profile von Aluminium-Rollläden werden entweder rollgeformt oder stranggepresst. Rollgeformt bedeutet: Das Aluminiumband wird über eine Walze (Rollformer) in die später nötige Form gebracht – inkl. Scharnierung, Sicken, Radien, Abkantungen und Einfüllen des umweltverträglichen Isolierschaums bei laufender Profilierung.

Rollgitter

Um z. B. Hallen, Geschäfte oder Werkstätten sicher zu verschließen, sind Rollgitter eine erste Wahl. Das Aluminium-Rollgitter Defendus bietet ein hohes Maß an Sicherheit zur Einbruchhemmung.  

Rolling Code

Bei Handsendern und Funkempfängern wechselt die Funkfrequenz, auf der Sender und Empfänger miteinander kommunizieren, im Betrieb ständig. Dieses Verfahren (auch Hopping Code) greift dabei auf Millionen von Codes zu und gewährleistet damit eine hohe Sicherheit bei der funkgesteuerten Bedienung von Garagentoren und Rollläden. 

Rollkasten

Im Rollkasten befindet sich die Mechanik samt Welle, die für das Öffnen und Schließen von Rollläden und Garagenrolltoren zuständig ist.

Rollkonsolen

Alulux hat für das Garagentorsystem Resident Rollkonsolen entwickelt, die die Geräuschentwicklung mindern und die Laufeigenschaften der Garagentore verbessern. Der Verschleiß beim gesamten Torelement ist dadurch geringer.

Rollläden Alu

Rollläden dienen dem flexiblen Schließen von Öffnungen wie z. B. Fenstern oder Türen als Lichtschutz, Sichtschutz, Schallschutz und Wärmeschutz. Dabei wird der Rollpanzer mit seinen gelenkig miteinander verbundenen Rollstäben beim Öffnen auf eine Welle aufgerollt. Versehen mit einer Hochschiebesicherung bieten Rollläden einen zusätzlichen Einbruchschutz. Rollläden aus Aluminium besitzen zahlreiche Vorteile gegenüber Rollläden aus anderen Materialien – auch was die Langlebigkeit betrifft. Hochwertige Qualitätsrollläden steigern darüber hinaus den Wert der Immobilie und sind den persönlichen Bedürfnissen in Bauform und Farbgebung anpassbar. Hier gelangen Sie zur Alulux Aluminium-Rollläden-Übersicht.

Rollladen, Rollläden, Rolllaeden (Rolladen, Rolläden, Rollae

Rollläden dienen dem flexiblen Schließen von Öffnungen wie z. B. Fenstern oder Türen als Lichtschutz, Sichtschutz, Schallschutz und Wärmeschutz. Dabei wird der Rollpanzer mit seinen gelenkig miteinander verbundenen Rollstäben (siehe auch „Profile“) beim Öffnen auf eine Welle aufgerollt. Versehen mit einer Hochschiebesicherung bieten Rollläden einen zusätzlichen Einbruchschutz. Rollläden aus Aluminium besitzen zahlreiche Vorteile gegenüber Rollläden aus anderen Materialien – auch was die Langlebigkeit betrifft. Hochwertige Qualitätsrollläden steigern darüber hinaus den Wert der Immobilie und sind den persönlichen Bedürfnissen in Bauform und Farbgebung anpassbar.

Rollladenelement (Rolladenelement)

Der Rollladenpanzer (Rolladenpanzer) besteht aus gelenkig miteinander verbundenen Elementen, den sogenannten Profilen (siehe auch „Rollladenprofil“). Aluminiumprofile werden entweder stranggepresst oder rollgeformt.

Rollladenprofil (Rolladenprofil)

Als Rollladenprofile (Rolladenprofile) werden die flexibel miteinander verbundenen Rollstäbe bezeichnet, die den Rollpanzer bilden, der letztlich das Fenster oder die Tür verschließt. Zahlreiche Ausführungen sind erhältlich, damit verschiedenen Bedürfnissen entsprochen werden kann.

Rollo

Einfacher Sonnen- und Lichtschutz für Fenster und Türen, bei dem ein Stoff über eine Welle gewickelt wird. In allen Belangen einem Aluminium-Rollladen unterlegen, denn ein Rollo bietet nicht annähernd so viele Vorteile wie fest eingebaute Aluminiun-Rollladen. Überzeugen Sie sich von den Vorteilen unserer Rollladen-Produktlinien Varimaxx, Protema, Vivendo, Formado, Tandema sowie unsere Neubaurollläden, Schrägrollläden, Raffstores, Tageslichtrollläden, Neubau- Aufsatzkästen und Rollladenkasten-Sanierungssysteme.

Rolltor

Bei Rolltoren wie dem Resident-Garagentor wird der Torpanzer beim Öffnen über eine Welle gewickelt. Führungsschienen wie bei Deckenlauftoren sind dabei nicht nötig und es entsteht zusätzlicher Stauraum.

Rollverformung

Die Rollverformung ist ein Verfahren, bei dem Aluminiumbänder für z. B. Rollladenprofile über einen Rollformer (= Walze) dergestalt verformt werden, dass ihre passgenaue Weiterverarbeitung inkl. Scharnierung, Sicken, Radien, Abkantungen usw. möglich ist.

Rundabdeckung

Bei den Aluminium-Rollläden der Marken Partico und Formado können die Führungsschienen mit einer Rundabdeckung homogen dem Erscheinungsbild des Hauses angepasst werden. Entweder auf dem Mauerwerk montiert oder in der Laibung.

Rundrollladen (Rundrolladen)

Die Rundrolladensysteme Formado und Partico sowie Design-Rundrolladen Vivendo eignen sich dank ihres gerundeten Rollkastens besonders für den Einbau in die Laibung des Fensters. ½- und ¼-Rundungen sind möglich. Die Scharnierung der Öffnungsklappe liegt immer außerhalb des Sichtbereiches.

S

Schallschutz

Rollläden aus Aluminium mit schalldämmender und umweltverträglichen Isolierausschäumung senken das Lärmniveau erheblich.

Scharnierung

Die Scharnierung der Revisionsklappe befindet sich an der Öffnungsklappe von Rollkästen.

Schließkantensicherung

Wird die Schließkantensicherung während einer ZU-Fahrt ausgelöst, schaltet die Steuerung in AUF-Richtung um. Bei betätigtem Vorendschalter ZU wird der Antrieb gestoppt. Bei defekter Schließkante kann der Antrieb mit der eingebauten Folientastatur und externem Taster im Totmannbetrieb gefahren werden.

Schlüsselschalter

Schlüsseltaster und Schlüsselschalter sind elektrische Schalter die aus Sicherheitsgründen mit einem Schloss kombiniert sind. Der Schaltvorgang kann daher nur von einem befugten Personenkreis unter Zuhilfenahme des passenden Schlüssels ausgeführt werden.

Schlüsseltaster

Sicherheitseinrichtung, bei der ein Schlüssel nötig ist, um den Taster zum Öffnen und Schließen des Garagentores zur Bedienung freizugeben.

Schnellentriegelung

Zum Beispiel im Falle einer Stromunterbrechung kann das motorgetriebene Garagentor über die Schnellentriegelung auch von innen per Hand geöffnet werden. Eine solche Vorrichtung ist vorgeschrieben, sofern die Garage nicht über einen weiteren Ausgang verfügt.

Schwingtor

Das Garagenschwingtor benötigt im Gegensatz zu Deckenlauftoren, Rolltoren und Seitenlauftoren mehr Platz nach außen beim Öffnen und Schließen. Deshalb ist die Handhabung weniger komfortabel.

Seitenlauftor

Beim Vertico Aluminium-Seitenlauftor wird der Torpanzer beim Öffnen über Führungsschienen in dem baulich vorgegebenen Winkel auf die Garagenseitenwand umgelenkt. Im Gegensatz zum Deckenlauftor Detolux und zum Rolltor Resident.

Sektionaltor

Das Sektionaltor (auch Sectionaltor) ist ein Elementschiebetor, bei dem das Tor aus einzelnen Elementen / Sektionen besteht. Die verhältnismäßig großen rechteckigen Sektionen werden beim Öffnen und Schließen in Führungsschienen bewegt. Wegen der Größe der einzelnen Elemente ist eine Verwendung als Rolltor nicht möglich.

Selbsthalterung (Impuls)

Beim Öffnen und Schließen von Garagentoren per Funk, Taster oder Schlüssel sowie beim Bedienen von motorisierten Rollläden per Taster, Handsender oder Programmierung wird ein einmaliger Impuls an den Motor gegeben, der diesen in Gang setzt und erst wieder stoppen lässt, sobald der Vorgang beendet ist.
Es genügt also ein einzelner Druck auf Taster oder Sender oder ein einmaliges Betätigen des Schlüssels.

Sicherheits-Führungsschienen

Die jeweils seitlich angebrachte Sicherheits-Führungsschiene bei Aluminium-Rollläden erhöht den Einbruchschutz zusätzlich – neben der Sicherheitsendleiste und der Hochschiebesicherung komplettiert sie das Sicherheitspaket von Alulux-Rollläden.  

Sicherheits-Stahlprofil

Das Rollladenprofil aus Stahl erhöht den Einbruchschutz zusätzlich. Das Stahlprofil CD 550 Stalufol ist mit Dämmmaterial ausgeschäumt und besitzt eine Folienoberfläche.

Sicherheitsendleiste

Alle Rollläden können optional mit einer Sicherheitsendleiste ausgestattet werden, die dann mit der verstärkten Form für erhöhten Einbruchschutz sorgt.

Sicherheitsrollladen

Sicherheitsrollläden bieten einen erhöhten Schutz vor ungewolltem Öffnen. Durch Hochschiebesicherung, Sicherheitsendleiste und Sicherheits-Führungsschiene wird ein Einbruch deutlich erschwert. Das Sicherheitsstahlprofil CD 550 Stalufol ist eine geprüfte Empfehlung, wenn es um Einbruchschutz geht.

Sicherheitszurüstung

Mit optionaler Sicherheitsausrüstung bieten Rollläden einen erhöhten Schutz vor ungewolltem Öffnen. Ein Sicherheitspaket kann bestehen aus: Hochschiebesicherung, Sicherheitsendleiste, Sicherheits-Führungsschienen und dem Sicherheits-Stahlprofil CD 550 Stalufol.

Sichtfensterprofile

Die Aluminium-Garagentore Resident und Detolux können optional mit Sichtfensterprofilen ausgestattet werden, die einen Blick in die Garage erlauben.

Sichtschutz

Einer von vielen Vorteilen bei Alu-Rollläden ist der variable Sichtschutz. Geschützt vor Blicken von außen im Nu. Weitere Vorteile: Sonnenschutz, Wetterschutz, Lärmschutz, Kälteschutz, erhöhter Einbruchschutz, Wärmeschutz in beide Richtungen, flexible Regelung der Lichtverhältnisse und optionaler Insektenschutz.

SOMFY

Weltweit führender Hersteller von Antrieben und Steuerungen für Rollläden, Markisen, Sonnenschutz, Innensonnenschutz und Tore.

Sonnenschutz

Rollläden (Rolläden) und Jalousien bieten einen hervorragenden Sonnenschutz und Blendschutz. Mit Zusatzausstattung wie Zeitschaltuhr, Helligkeitssensor oder Glasbruchsensor sorgt der Sonnenschutz für komfortable Bedienung und zudem für ein Extra an Sicherheit auch wenn die Bewohner nicht zu Hause sind. Insbesondere Pflanzen und Möbel, die in Fensternähe stehen, profitieren von automatisiertem Sonnenschutz, der sich den Witterungsverhältnissen individuell anpasst. Sonnensensoren messen die Intensität der Sonneneinstrahlung und schließen den Rollladen oder die Jalousie selbsttätig. So schützen sie empfindliche Blumen vor schädlicher Strahlung und verhindern, dass Möbel oder Holzfußböden ausbleichen.

Stahlbandaufhängung

Aufhängefedern sind die Verbindungseinheit zwischen der beweglichen Welle und des Rollladenpanzers. Sie bestehen aus einem Aluminium-Profilstück oder einer speziellen Hart-PVC-Aufnahme und Federbandstahl und gewährleisten eine sichere Verbindung zwischen Rollladenpanzer und Welle.

Stahleinlage

Der Endstab ist konstruktiv für die Aufnahme von Stahleinlagen eingerichtet. Dadurch werden eine höhere Festigkeit und ein sauberer Abschluss zur Sturzkante erreicht.

Starre Montage

Bei der starren Montage des Systems Resident-Garagentore ist die Welle fest (starr) gelagert.

Steckerfertig

Die nötigen stromführenden Kabel bei motorbetriebenen Rollläden und Garagentoren sind ab Werk bereits steckerfertig installiert. Die Montagezeit vor Ort verkürzt sich so, und eine sichere Installation am Haus und an der Garage ist so gewährleistet.

Steuerleitungen

Bei der Funkfernbedienung von Rollläden sind Stromkabel als Steuerleitungen nicht mehr nötig – weder auf Putz noch unter Putz.

Stranggepresst

Bei der Strangpressung von Aluminium-Profilen für Rollläden oder Garagentore wird das Aluminiumband erhitzt und durch eine exakt vorgegebene Form gepresst. Anschließend werden von dem so geformten Strang die einzelnen Rohlinge abgestanzt.

Streifenbürste

Streifenbürsten können dem zusätzlichen Abdichten von Rolltoren dienen und somit eine Spalte zwischen Mauerwerk und Tor schließen.

Sturz

Als Sturz wird der Träger im Mauerwerk bezeichnet, der Türen oder Fenster (Bauöffnungen) überspannt.

Sturzhöhe

Die Sturzhöhe ist der gemessene Abstand bei Maueröffnungen wie Toren, Fenstern und Türen zwischen Unterkante Sturz und Unterkante Decke.

Sturzkasten

Bei Rollläden mit Sturzkasten befindet sich der Kasten mit der Welle zum Ab- und Aufwickeln des Rollladenpanzers im Sturz des Fensters und somit im Mauerwerk. Durch den Hohlraum in der Wand entstehen nachteilige Kältebrücken, Wärmebrücken und Schallbrücken. Zudem sind Wartungsarbeiten aufwändiger. Sämtliche Nachteile können vermieden werden durch Vorbaurollläden sowie durch Aufsatzrollläden wie Tandema.

T

Tandema

Die Rollladen-Aufsatzkästen werden durch ein Adapterprofil direkt mit dem jeweiligen Fenster verbunden. Die Kästen werden praktisch auf das Fenster aufgesetzt. Das Fenster, inklusive des kompletten aufgesetzten Rollladenkastens, wird erst dann an der Baustelle eingebaut. Der Aufsatzkasten besteht aus extrudiertem Kunststoff, die Seitenteile bestehen aus Kunststoff-Spritzguss. Eine Aluminium-Ausstattung nach RAL oder Folienausstattung mit Renolit-Folien ist gegen Aufpreis möglich.

Taster

Garagentore können mittels eines manuell zu bedienenden Tasters geöffnet und geschlossen werden (siehe auch „Schlüsseltaster“).

Tore

Aluminium-Garagentore von Alulux, für jeden Anspruch das richtige private Garagentor. (Siehe auch „Resident“, „Vertico“, „Detolux“!).

Tormitnehmer

Der Tormitnehmer ist die Verbindungseinheit zwischen dem Torpanzer beim Detolux-Garagentor und dem Schlitten, mit dem das Tor in der Antriebsschiene bewegt wird.


Torpanzer

Der Torpanzer ist bei geschlossenem Garagentor der sichtbare Teil des Tores. Seine Hauptbestandteile sind vor allem die Torprofile, die, gelenkig miteinander verbunden, dem Torpanzer verschiedene Verwendungsmöglichkeiten verleihen: als Rolltor, als Deckenlauftor und als Seitenlauftor. Optional kann der Torpanzer mit Sichtfenstern und Lüftungsprofilen ausgestattet werden.

Torsteuerungspaket

Garagentore bieten verschiedene Möglichkeiten der Bedienung: motorisiert mit Funkfernsteuerung, Taster, Schlüsseltaster oder mechanisch mit Handkurbel. Verschiedene Sicherheitsausstattungen wie die automatische Hinderniserkennung komplettieren das jeweilige Torsteuerungspaket.

Torzustandsanzeige für Benny 4.0

Die Torzustandsanzeige ist ein Funktransceiver durch den die Stellungen von Garagentoren angezeigt werden können. Bei Bedarf können mit dem Gerät Garagentore auch geöffnet oder geschlossen werden.

Totmannsteuerung

Wird der Taster zum Öffnen und Schließen von Garagentoren losgelassen, stoppt der Bedienungsvorgang augenblicklich, und der Torpanzer bleibt in seiner momentanen Position, bis der Taster wieder bedient wird.

Trennrelais

Das Trennrelais bietet die Möglichkeit, ein Garagentor, das mit Totmannsteuerung ausgestattet ist, von verschiedenen Orten aus zu bedienen.

V

Varimaxx

Varimaxx ist der Aluminium-Vorbaurolladen für die Nachrüstung und den Neubau. Die fünfeckige Kastenform ist geeignet für den Einbau in die Laibung und bietet einen flächenbündigen Fassadenabschluss. Eine Montage auf die Fassade ist ebenfalls möglich. Mit verschiedenen Kastenformen, Bedienungsarten und Zusatzausstattungen bietet die Marke Varimaxx für jegliche Anforderung das Passende.

Verdunkelungsrollo

Verdunkelungsrollos sind eine einfache Lösung für den Licht- und Sichtschutz und sind Aluminium-Rollläden in allen Belangen unterlegen.

Vertico

Das Vertico-Seitenlauftor ist eine außergewöhnliche Lösung, Garagenöffnungen intelligent zu verschließen. Es besticht durch hohe Eleganz, ganz geringen Platzbedarf im direkten Sturzbereich und beste Laufeigenschaften. Die Ausstattung mit Motor, Funkfernbedienung und Hinderniserkennung sind Belege für Komfort und Sicherheit. Ein besonderer Vorteil sind zwei programmierbare Toröffnungen. So kann Vertico je nach Anforderung komplett oder nur teilweise (Türeffekt) geöffnet werden.

Vertikale Profilanordnung

Seitenlauftore wie das Garagen-Seitenlauftorsystem Vertico benötigen eine vertikale Anordnung der Profile (im Gegensatz zu Roll- und Deckenlauftoren, bei denen eine horizontale Anordnung von nöten ist.). Die vertikale Profilanordnung ermöglicht es, das Garagentor im baulich vorgegebenen Winkel auf die Seitenwand der Garage umzulenken.

Vollmaterial

Das Aluminium-Rollladenprofil CD 70/E erzielt eine erhöhte Flächenstabilität durch die ausschließliche Verwendung von Vollmaterial.

Vorbau-Rollläden

Vorbau-Rollläden werden direkt „vor“ das Fenster in die Laibung eingebaut oder auf die Fassade gebaut. Dadurch entstehen weder Kälte- und Wärmebrücken noch Hohlräume, in denen sich der Schall Resonanzen bildet. Vorbaurollläden helfen Energie zu sparen, bieten wirkungsvollen Schutz vor sommerlicher Hitze und verbessern das Raumklima. Die Vorteile im Überblick: Sichtschutz, Sonnenschutz, Wetterschutz, Lärmschutz / Schallschutz, Kälteschutz, erhöhter Einbruchschutz, Wärmeschutz in beide Richtungen, Regelung der Lichtverhältnisse, Blendschutz, Insektenschutz (optional). Erhältlich sind die Marken Varimaxx, Vivendo, Formado, Partico und Garant.

W

Wärmedämmeinlagen

Eine Wärmedämmeinlage verhindert, dass Energie nach außen abgeleitet wird und Kälte nach innen dringt.

Wärmeschutz

Damit sich der Innenraum bei hohen Außentemperaturen nicht unnötig aufheizt und eine Raumkühlung durch Klimaanlagen oder Ventilatoren nicht nötig wird, verfügen Aluminium-Rollläden über einen erhöhten Wärmeschutz. Bei Vorbau-Rollläden entstehen keine ungewünschten Wärmebrücken. Diese Tatsache verhindert auch, dass Raumwärme in kalten Monaten nach außen abgegeben wird. Ist eine Rollladenmontage unter Putz gewünscht, empfiehlt sich der Energiesparrollladen Proterma.

Welle

Als Welle bezeichnet man bei Rolltoren und Rollläden (Rolläden) den mechanischen Teil, auf den der Torpanzer bzw. Rollladenpanzer gewickelt wird.

Wellenbolzen

Wellenbolzen sind Lager, die als Achse für die Welle zum Aufwickeln des Rollladenpanzers bei Rollläden (Rolläden) und des Torpanzers bei Rolltoren dienen.

Wetterschutz

Rollläden (Rolläden) bieten deutlichen Schutz bei jedem Wetter. Sie schützen Fensterflächen vor Regen und Schnee und dienen als „Windbreaker“. Zudem verhindern sie im Sommer, dass sich Räume unnötig aufheizen. Im Winter unterbinden sie, dass Raumwärme nach außen abgegeben wird.

Wickelverhalten

Das Wickelverhalten definiert, wie der Rollpanzer sich aufwickelt und wie eng, harmonisch und rund die Profile im Hinblick auf die eingesetzte Welle wickeln.

Windschutz

Bei Regen, Schnee, Hagel, Wind. Starke Sonneneinstrahlung wird von Rollläden (Rolläden) zudem besonders wirkungsvoll abgehalten. Die Räume bleiben angenehm schattig und kühl. Möbel und Bodenbeläge werden vor Ausbleichen und Holzfenster werden optimal vor der Sonne geschützt.

Winkelbürste

Winkelbürsten dichten etwaige Öffnungen bei Deckenlauftoren und Seitenlauftoren ab (für Rolltore siehe „Streifenbürste“).

Wipptaster

Solange die Wippe des  Wipptasters gedrückt wird, werden elektrische Verbraucher, die über die Stromleitung mit dem Wipptaster verbunden sind, mit Strom versorgt. Wird die Wippe losgelassen, ist der Stromfluss unterbrochen. Der Wipptaster wird als Öffner eingesetzt.

Z

Zeitschaltuhr

Mit Zeitschaltuhren öffnen sich Rollläden selbständig zu den programmierten Zeiten. Mehrere Rollläden können dabei in Gruppen zusammengefasst werden. Neben einem Zugewinn an Komfort dient diese Einrichtung dem verbesserten Einbruchschutz. Sie simuliert eine permanente Anwesenheit der Bewohner.