In aufsteigender Reihenfolge

7 Artikel

Hörmann Industrietore

13.12.2013 22:13:13

Hörmann Industrietore
Sorgfältige mechanische Torjustierung erleichtert die Einhaltung der Schließkräfte

 

Sehr geehrte Kunden,

 

sowohl bei Bestandstoren als auch beim Einbau neuer Industrietore reduziert die gewissenhafte mechanische Justierung eines Hörmann Tores grundsätzlich den Verschleiß und optimiert den Torlauf. Unsere ersten Praxiserfahrungen mit der Schließkraftmessung nach ASR A1.7 haben uns gezeigt, dass die Sorgfältigkeit der Justierung auch positiven Einfluss auf die Einhaltung der Schließkräfte nach ASR A1.7 nehmen kann.

 

Zur Prüfung und Wartung eines Bestandstores empfehlen wir speziell bei alten Sectional-Industrietoren:

  • Nehmen Sie zunächst eine Sichtprüfung vor, bei der Sie unter anderem auf Verformungen oder Verwerfungen des Abschlussprofils achten. Eine intakte Dichtung fördert nicht nur Energieeffizienz und die einwandfreien Reversierfunktion, sondern begünstigt auch die Einhaltung der Schließkräfte.
  • Stellen Sie bei der mechanischen Funktionsprüfung den bestmöglichen Gewichtsausgleich her. Ein optimal eingestelltes Tor hat eine leichte Tendenz in Öffnungsrichtung und kann so zur Verringerung der Schließkräfte beitragen.
  • Öffnen Sie das Tor ca. 50 cm und justieren Sie die beiden unteren Laufrollenpaare rechts und links gängig, aber mit Druck auf den hinteren Teil der Laufschiene. So profitiert Ihre Garage nicht nur von der höheren Tordichtigkeit, sondern auch davon, dass die Schließkraftgrenze von 400 Newton leichter eingehalten werden kann.
  • Prüfen Sie, ob der Torantrieb das Tor mit der richtigen Drehzahl betreibt, und ob die Endlageneinstellung exakt eingestellt wurde. Beide Faktoren können bei korrekter Einstellung einen Beitrag zu Schließkraftreduzierung leisten.

Bei dem Einbau neuer Hörmann Industrietore empfehlen wir, 6 Monate nach Inbetriebnahme eine Prüfung und Wartung der Toranlage vorzunehmen. Erfahrungsgemäß nehmen in diesem Zeitraum bauliche/statische Veränderungen Einfluss auf die Toranlage bzw. deren Geometrie. Mit der rechtzeitigen Prüfung können Sie frühzeitig diesen Einflüssen begegnen und für künftige Prüfungen und Wartungen einen wichtigen Grundstein legen.

 

Beachten Sie bitte, dass die Umgebungs- und Witterungseinflüsse stark auf die Messergebnisse einwirken können und die Messgeräte auch nur in dem vom Hersteller angegebenen Temperaturbereich von 0°C bis 40°C zuverlässige Werte ermitteln. Es erscheint daher sinnvoll, die Schließkraftmessung vorzugsweise immer zur selben Jahreszeit vorzunehmen, damit die Prüfergebnisse auf Dauer tatsächlich vergleichbar bleiben.

 

Sollten Sie sich trotz allem die Nachrüstung eines Industrie-Sectionaltores nicht ersparen können, so empfehlen wir die in den meisten Fällen einsetzbare voreilende Lichtschranke VL 1 von Hörmann. Sie kann in der Regel an Toren bis Baujahr 1992 nachgerüstet werden. Diese sicherheitstechnische Ausstattung bedeutet im ersten Schritt zwar einen finanziellen Mehraufwand, jedoch sparen Sie sich damit künftig die Kosten der Schließkraftmessung, da derart ausgestattete Tore nicht unter diese Betreiberpflicht fallen!

Schlagworte:

Farben Industrietore

28.09.2013 12:35:55

Farben Industrietore

Wir bieten sehr viele Standardfarben bei unseren Industrietoren an. Bei den Industrie Sectionaltoren von Teckentrup ist ab sofort die neue Standardfarbe Moosgrün, RAL 6005 lieferbar. Sektionaltore werden ohne Mehrpreis so beschichtet. Bei den Teckentrup Industrie Rolltoren ist diese als Vorzugsfarbe erhältlich.

Teckentrup Industrietore Onlineshop

Bei uns finden Sie alle Tore zu günstigen Preisen: Mit den unterschiedlichen Tortypen SW, SW80, SL, SLW und SLX sowie den vielen Ausstattungsvarianten passen sich die Teckentrup Industrie Sectionaltore flexibel allen Erfordernissen an. Neben der platzsparenden, senkrecht nach oben gleitenden Torführung zeichnen vor allem der geräuscharme Lauf, die strapazierfähige Oberfläche und die breite Designvielfalt das Sectionaltorsystem aus. Attraktive Verglasungen und integrierbare Schlupf- und Nebentüren erfüllen alle individuellen Anforderungen. Teckentrup Sectionaltore gibt es in großer Auswahl, für jeden betrieblichen Zweck, in verschiedenen Konstruktionskombinationen und Ausstattungen. Intelligente Produktoptimierungen machen die Montage unserer Tore einfacher und schneller, ohne auf die bewährte Qualität verzichten zu müssen. Viele vorgefertigte Bauteile minimieren die Einbauzeit, vermeiden Fehler und erhöhen die Wirtschaftlichkeit.

Neu von Teckentrup ins Garagentor-Programm aufgenommen wurde der Holzdekor-Ton „Winchester“. Eine tolle Trendfarbe die bestimmt auch Sie begeistern wird! Die Holzdekorfolie „Dunkle Eiche“ wird ab 01.10.2012 nicht mehr von Teckentrup produziert. Sobald unsere Lagerbestände abverkauft sind ist diese somit nicht mehr von Teckentrup lieferbar.

Das Deckensektionaltor g60 SATIN ist ab sofort bei Ihrem Normstahl Fachhändler scheurich24 in allen gängigen Größen lieferbar. Dies gilt für alle 3 Modelle - g60 Line, g60 Trend und g60 Style. Wir werden Sie natürlich umgehend informieren, sobald auch Sondergrößen lieferbar sind. Zu diesem Tor ist mittlerweile der meistverkaufte Torantrieb der Magic 600 und je nach Torgröße auch der Normstahl Magic 1000.

Neue Teckentrup Verglasung für Industrie Sectionaltore


Sichtschutz nach innen - Lichteinfall von außen!

IDEALE KOMBINATION AUS WÄRMESCHUTZ UND LICHTEINFALL


Die neue Teckentrup 5-Kammer-Stegplatte bei Industrietoren und Sektionaltoren ist im Bereich der zahlreichen Verglasungsmöglichkeiten eine weitere Variante der eleganten Gestaltung und bietet dank innovativer Technik gleichzeitig Wärme- und Sichtschutz. Sie vereint hohe Lichtdurchlässigkeit mit hervorragender Wärmedämmung. Die Platten sind mit einer UV-Schutzschicht versehen und schützen dadurch zum Beispiel effektiv vor Verblassungen von Fahrzeuglackierungen. Dank der neuen Verglasung lassen sich wertvolle Gegenstände in der Halle nur schemenhaft erkennen, das ist z.B. vor allem im Fahrzeugbau oder bei der Lagerung von Yachten etc. ein Vorteil.  Dennoch ist der Lichteinfall im Inneren der Hallen gewährleistet und auch Fahrzeuge vor dem Tor sind erkennbar.

Die neue Teckentrup 5-Kammer-Stegplatte
• Hervorragender UD-Wert von 2,56 W/m²k (bei einem montierten Tor von z.B. 5000 mm x 5000 mm)
• 16 mm dick mit 5 Hohlkammern
• Sehr leicht und schlagfest
• Unempfindlicher als herkömmliche Scheiben
• Sichtschutz bei gleichzeitiger Lichtdurchlässigkeit von 59%
• Hochwirksamer Witterungsschutz
• Für alle Teckentrup CarTeck Sectionaltortypen geeignet
• 50 % höhere Wärmedämmung als bei herkömmlichen Teckentup SL-Toren
• Sichtschutz nach innen - Lichteinfall von außen!

Bei SCHEURICH erhalten Sie Teckentrup CarTeck Sektionaltore, Garagentore und Industrietore für jeden Bedarf:

Teckentrup komplettiert mit neuen Produkttypen das Angebot an Sektionaltore und Industrietoren und erweitert durch neue Zulassungen das Einsatzspektrum beispielsweise im Feuerschutz. „Vom Rollgitter bis zum Multifunktionstor liefern wir für jeden Einsatzzweck das passende Element“, sagt Teckentrup-Sektionaltor Spezialist Alex Scheurich. Auch für komplexe Bauvorhaben mit unterschiedlichen Anforderungen umfasst die Teckentrup Tor-Produktpalette Lösungen aus einer Hand. Als Neuheiten stehen von Teckentrup Innovationen im Mittelpunkt, zum Beispiel das neue, bereits zugelassene Feuer-schutz-Schiebetor, eine neue Falttor-Baureihe sowie die neuen Teckentrup CarTeck Sectionaltore „SLX“ - eine vollverglaste Variante - und das hochdämmende Teckentrup Tor „ CarTeck SW80“.

„Es reicht heute nicht mehr aus, unterschiedliche Tor-Typen wie die CarTeck Varianten anzubieten - sie müssen sich flexibel an technisch-wirtschaftliche und architektonische Vorgaben anpassen“, beschreibt unser Teckentrup-Spezialist die Philosophie. Mit den Neuheiten erfüllt der Torspezialist diesen Anspruch jetzt noch besser. Neben der bedarfsgerechten Produktpalette gehören breiter Service von der Planungsunterstützung bis zur Baustellenbegleitung zur Unternehmensstrategie.
 
Teckentrup CarTeck Sectionaltore - von hochdämmend bis transparent:

Mit zwei neuen Spezialtoren rundet Teckentrup die Modellreihe GSW40-S der Sectionaltore ab:

• Das Tor „SW 80“ dämmt rund 50 Prozent besser als konventionelle Typen. Dafür sorgt der auf 80 Millimeter Dicke verstärkte PU-Dämmkern. Effiziente Dämmung rechnet sich nicht nur als Wämerschutz im Winter - auch Betreiber von Kühlhäusern sparen mit gut isolierenden Toren viel Energie. Bei einer Größe von 5 x 5 Metern erreicht das Tor beispielsweise den sehr niedrigen U-Wert von 0,58 W/m²K - dämmt also fast so gut wie eine massive Wand. Durch die stabile Konstruktion ist das Tor zudem besonders sturmsicher (bis Windlastklasse 4, das entspricht 144 km/h).
• Das Lichttor „SLX“ ist ein komplett verglastes Tor. Es bietet sich damit vor allem dort an, wo viel Tageslicht in der Halle erforderlich ist und für architektonisch anspruchsvolle Hallen und Showrooms wie großflächige Verkaufsräume der Automobil-Hersteller.

Mit dem „Teckentrup Industrietor-Konfigurator“ steht Ihnen auf www.scheurich24.de bald ein virtuelles Tool zur Verfügung, mit dem Sie Schritt für Schritt das richtige Industrie-Sectionaltor definieren können: Größe, Optik, Beschlag, Steuerung und Antrieb. 

Montage der Teckentrup CarTeck Sektionaltore nochmal vereinfacht:

Um Fehlerquellen schon im Vorfeld auszuschließen und die Montagezeiten zu minimieren, erhöhten die Torbauer von Teckentrup CarTeck den Vorfertigungsgrad - und so die Wirtschaftlichkeit für den Metallbauer.

• Beim neuen Teckentrup Rolltor CarTeck „easy“ sind die Konsolen bereits werkseitig mit den vorgelochten Führungsschienen verbunden. Dadurch entfallen aufwändige Aufmaßarbeiten. Insgesamt sinkt die Einbauzeit um bis zu 40 Prozent und das Tor kann auch von einer einzelnen Person eingebaut werden.
• Weitreichende Vorfertigung prägt auch die CarTeck Industrie-Sectionaltore GSW 40 von Teckentrup. Werkseitig eingezogene Dichtungen, vormontierte Sicherheitsschaltleisten und Anbauteile führen zu kurzen Montagezeiten.
• Verringertes Gewicht und der in der Breite gleiche Aufbau der Torelemente erleichtern den Einbau des neuen ein- oder zweiflügeligen Teckentrup-Feuerschutz-Schiebetors T90. Weil es nach dem Einbau justierbar bleibt, lassen sich Ungenauigkeiten (bspw. des Baukörpers) leicht ausgleichen. Mit den vollverkleideten Lauf-schienen ist das Teckentrup Feuerschutztor auch optisch attraktiv.
• Das neue Teckentrup Falttor lässt sich durch die neue Führungstechnik schneller montieren. Vorteil für den Nutzer ist die leichtgängige Bedienung mit geringerem Verschleiß, wodurch das Tor zudem langlebiger wird.

Damit der Einbau reibungslos erfolgt, unterstützen Sie unsere auf Teckentrup CarTeck Sektionaltore geschulten Techniker auf Wunsch auch bei der Planung und Montage.

In aufsteigender Reihenfolge

7 Artikel