Menü
Kategorien

Category Navigation:

Sie suchen Ersatzteile?

Einfach hier die gewünschte Marke anklicken, um zur Suchhilfe für Ersatzteile zu gelangen:

jetzt finden

Geräuschpegel senken mit Schallschutztüren

Natürlich ist es auch abhängig von der Art der lauten Geräusche, ob ein Mensch sich gestört fühlt. Die meisten Personen fühlen sich insbesondere von Maschinen- und Produktionslärm belästigt. Ein hoher Geräuschpegel wirkt sich aber letztlich belastend auf jeden aus, und das gilt besonders bei anhaltendem Lärm. Daher ist es sinnvoll, Lärm auf ein Minimum zu beschränken. Wo er aber nicht verhindert werden kann, muss er soweit wie möglich eingedämmt werden. Dies geschieht durch spezielle Dämmung der Wände und Decken sowie der Fußböden eines Raumes. Nun bleibt nur noch die Dämmung des Zugangs zum Raum, der Tür. Hier kommen spezielle Schallschutztüren zum Einsatz.

Mehr »
Filtern nach
Verfügbare Filter
Anzahl Türflügel
  1. Einflügelig
Widerstandsklassen DIN 1627 ENV
  1. Geprüft, WK2 / RC2
Türfalz
  1. Dickfalz
Hersteller
  1. Hörmann

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

Schallschutztüren für den Außenbereich

Insbesondere bei Firmen ist es häufig notwendig, ein Gebäude oder einzelne Räume nach außen zu dämmen, um einen zu hohen Lärmpegel zu vermeiden und der Umgebung den wichtigen Lärmschutz zu gewährleisten. Dabei ist es erforderlich, dass die verwendeten Türen den gängigen Normen zum Schutz vor Lärm entsprechen. Die Hörmann Schallschutztür HS 75 genügt DIN EN ISO 717-1. Sie ist hochschalldämmend bis 53 dB, wärmedämmend und feuerbeständig. Damit erfüllt sie die Voraussetzungen für den industriellen Einsatz. Das Türblatt ist doppelwandig und verzinkt. Zusätzlich kann auch eine rauchdichte Variante bestellt werden. Auch sind zusätzlich ein Antipanik-Schloss und eine Antipanik-Drückergarnitur erhältlich. Bei Scheurich erhalten Sie die Hörmann Schallschutztür besonders günstig.

Schallschutztüren für den Innenbereich

Innentüren sind für den Schallschutz ebenso wichtig wie Außentüren. Häufig muss nur ein Teil eines Gebäudes schallisoliert werden und es ist daher nicht nötig, alle Türen im Gebäude zu dämmen. Schallschutz Innentüren sind hier besonders wichtig. Auch wenn ein Raum gut schallgedämmt ist, dringt doch über Türen und Fenster Schall nach außen. Daher muss der Schallschutz auch auf die Türen ausgedehnt werden, insbesondere auf das Türblatt, um ein Austreten des Lärms zu verhindern. Schallschutz Innentüren sind hier das Mittel der Wahl. Sie verhindern zuverlässig, dass zu laute Geräusche nach außen dringen, und können einen Raum auch nahezu schalldicht machen.